Montag, 23. Juli 2018, 15:45 UTC+2

Du bist nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

spyker

HighSociety of HondaHolics

Registrierungsdatum: 30. März 2004

Beiträge: 1 804

Fahrzeug: BMW 123d / Triumph Speed Triple 1050

Wohnort: Schweiz

1

Mittwoch, 6. Juni 2007, 17:41

«Formel-1-Rennen in acht bis zehn Jahren möglich»


Phoenix

HighSociety of HondaHolics

Registrierungsdatum: 30. März 2004

Beiträge: 1 050

Fahrzeug: Leider kein Honda mehr :(

Wohnort: SG / ZH (winti)

2

Mittwoch, 6. Juni 2007, 18:21

RE: «Formel-1-Rennen in acht bis zehn Jahren möglich»

wichtigstes wort: "möglich".....
It's a jungle out there
Disorder and confusion everywhere
No one seems to care

The.O

HighSociety of HondaHolics

Registrierungsdatum: 6. Mai 2006

Beiträge: 2 063

Fahrzeug: CIVIC EP3

Wohnort: Eschlikon

3

Mittwoch, 6. Juni 2007, 18:53

Jop möglich ist ja alles. Hoffen wir nur wenn Sie ne Rennstrcke bauen das die nicht nur für die F1 ist, ansonsten wird das der wirtschaftliche Supergau <nervous>.

Aber denke die werden das schon schaukeln.

Bubi

MemberDeluxe

Registrierungsdatum: 17. März 2005

Beiträge: 393

Fahrzeug: EK4, S1000R, GSX-R 750

Wohnort: ZH

4

Mittwoch, 6. Juni 2007, 21:30

Ist ja schon ein Schritt in die richtige Richtung, aber bevor wir gross feiern warten wir besser mal ab was der Ständerat dazu sagt...

de bubi isch bald de einzig da inne, wo no öpis schribt, wo händ und füess het!

Andre

HighSociety of HondaHolics

Registrierungsdatum: 30. März 2004

Beiträge: 1 486

Wohnort: Sag mal wo kommst du denn her?

5

Donnerstag, 7. Juni 2007, 00:36

Naja, eine Strecke bedeutet ja noch nicht das sie auch in den Formel 1 Kalendar aufgenommen wird. Ich vermute das eine weitere europäische Strecke sich da schwer tun wird. Ich denke mal in Zukunft werden England, Frankreich, Deutschland und Italien gesetzt sein und alle anderen müssen sich um die weiteren Termine streiten.

Ecclestone möchte ausserdem 15 Millionen Euro Gebühren pro Rennen haben, da müssen also mindestens 150'000 Besucher kommen und die Strecke auch ansonsten ausgelastet sein, sonst wird es ein finanzielles Fiasko.
I want crack

Pro.2

HighSociety of HondaHolics

Registrierungsdatum: 30. März 2004

Beiträge: 5 032

Fahrzeug: BMW M3 E93 | Buell XB12S | BMW 330xi E91

Wohnort: GL

6

Donnerstag, 7. Juni 2007, 08:42

Zitat

Original von Andre
Naja, eine Strecke bedeutet ja noch nicht das sie auch in den Formel 1 Kalendar aufgenommen wird. Ich vermute das eine weitere europäische Strecke sich da schwer tun wird. Ich denke mal in Zukunft werden England, Frankreich, Deutschland und Italien gesetzt sein und alle anderen müssen sich um die weiteren Termine streiten.

Ecclestone möchte ausserdem 15 Millionen Euro Gebühren pro Rennen haben, da müssen also mindestens 150'000 Besucher kommen und die Strecke auch ansonsten ausgelastet sein, sonst wird es ein finanzielles Fiasko.


Das kommt der Sache eher in die Quere denke ich... :(

Andre

HighSociety of HondaHolics

Registrierungsdatum: 30. März 2004

Beiträge: 1 486

Wohnort: Sag mal wo kommst du denn her?

7

Donnerstag, 7. Juni 2007, 10:18

Selbst mit dem Nürburgring werden Verluste eingefahren, und dort finden an 200 Tagen im Jahr Veranstaltungen statt.

Ecclestone will Geld sehen, und wenn genug bezahlt wird lässt er Alonso in Dafur durch die Wüste fahren. Und wenn es noch mehr Bewerber gibt dann wird die Gebühr eben von 15 auf 20 Millionen Euro erhöht. Findet sich schon ein Scheich der das bezahlt.

Die Frage ist daher was für ein Einzugsgebiet die Strecke hat. Nur wenn 150'000 Besucher kommen die im Schnitt 300 Euro da lassen rentiert sich das Formel 1 Rennen überhaupt, ganz zu schweigen von der Rennstrecke.

Aber Ecclestone will die Anzahl der Rennen ja weiter erhöhen, da die Teams ja für bis zu 20 Rennen unterschrieben haben.
I want crack

Pro.2

HighSociety of HondaHolics

Registrierungsdatum: 30. März 2004

Beiträge: 5 032

Fahrzeug: BMW M3 E93 | Buell XB12S | BMW 330xi E91

Wohnort: GL

8

Donnerstag, 7. Juni 2007, 10:39

In der F1 gehts ja nur noch ums Kohle machen (gut wo sonst nicht...), von daher kann man sich die Chancen mal ausrechnen...

Das mit dem Verlusten auf dem Nürburgring verwundert mich jetzt allerdings... hätte ich so nicht gedacht.

Norrlands

SuperMember

Registrierungsdatum: 15. Mai 2006

Beiträge: 249

Fahrzeug: ITR

Wohnort: Rheintal SG

9

Donnerstag, 7. Juni 2007, 11:02

Meiner Meinung nach wird nie ein F1 Rennen in der Schweiz zu Stande kommen, das wäre ein reines Verlustgeschäft. Es bleibt sowieso fraglich wer die F1 überhaupt sehen will. Man würde viel besser auf Breitensport setzen.

Beim letzten F1 Rennen am Nürburgring wurden 2 Mio. Euro Verlust eingefahren. Dieser hat die ganzen Gewinne, welche aus dem Breitensport entstanden sind, vernichtet.

Mit anderen Worten: Alle bezahlen mehr als nötig, damit anschliessend die Geldgeilen Idioten aus der F1 ihre "überaus spannende" Show abziehen können! <thumbsdown>

Allgemein fragt sich was die F1 in ihrer jetzigen Form überhaupt soll, denn das was dort geboten wird ist kein Rennsport mehr!

ImportTuner

HondaHolics-Senior

Registrierungsdatum: 30. März 2004

Beiträge: 3 482

Fahrzeug: E46 M3

Wohnort: Olten

10

Donnerstag, 7. Juni 2007, 22:55

es sind ja nur die medien die ständig von formel1 reden, den initianten geht es auch eher um den breitensport ;)

Thema bewerten