Montag, 15. Oktober 2018, 14:36 UTC+2

Du bist nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HondaHolics Blackboard. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lese dir bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Big IFFF

Member

Registrierungsdatum: 28. August 2008

Beiträge: 30

Fahrzeug: Grand Cherokee V8/ Peugeot 207 Gti Turbo

Wohnort: 4153 Reinach

1 661

Freitag, 12. Dezember 2008, 15:53

Zitat

Original von S-treetfïghter
denke auch das die wahrscheinlichkeit grösser ist das sohnemann ein raser wird als das er totgefahren wird... beides unschön.. aber bei vätern wie uns muss man damit rechnen... ich würde meinen junior schön zusammenstauchen... im wissen das ich auch nicht gerade ein engel war...


Ich glaube, Keiner war in Jungen Jahren ein Engel. Die Generation vor uns nicht, Wir nicht, und die folgenden Generationen werden ebenfalls einen Kleinen Moment lang volle Pulle auf ihrem Vehicel geben.

Es wäre Toll, wenn man einen Ort schaffen würde, wo mann mal Volle Pulle geben kann, ohne gleich Jemanden zu gefährden. Diese Idee fällt scheinbar keinem Politiker ein.

orca

HondaHolics-Team

Registrierungsdatum: 3. April 2004

Beiträge: 11 057

Fahrzeug: S2000 | Accord Tourer Type S

Wohnort: cherryfields

1 662

Freitag, 12. Dezember 2008, 15:58

Zitat

Original von pädu
Sichtweite 50m - 33m/s -> 1.5 sekunden zeit um eine einspurige Fahrbahn zu überqueren....und der hat das FZ ja VOLL erwischt, nicht gestreift - ausserdem ist es bewiesen dass es 120 waren?
also da muss ich mir schon viel Zeit lassen fürs abbiegen - und das bei so einer schlechten Sicht - naja... im Zweifelsfall heisst es hier warten, weil die Scheinwerfer sieht man schon etwas früher.


Deine Rechnung ist nicht sehr überzeugend. Wenn du anfährst und normal in eine Strasse einbiegst, dann brauchst duzwischen 5 bis 10 Sekunden. Das heisst zu dem Zeitpunkt als der Golf den Vorgang eingeleitet hat, war nichts von den herannahenden Autos zu sehen.

Ich finde es etwas fraglich, wie hier krampfhaft versucht wird dem Fahrer des VW, auf dessen Rückbank die junge Frau tödlich verletzt wurde, eine Teilschuld in die Schuhe zu schieben. Wer die Strecke und die Wetterverhältnisse kennt weiss, dass die Schuld eindeutig beim "Raser" war.

Wenn man bei solchen Sichtverhältnissen mit über 100km/h durch ein Dorf fährt, dann ist die Chance sehr gross jemanden zu verletzen - soviel zum Thema Chancenverteilung ;)

Ich war und bin kein Engel, aber ich denke hier drin für alle zu sprechen, dass wir immer mit gesundem Menschenverstand unterwegs sind und die Risiken abwägen. Wir reden nicht von einem sportlichen Fahrstil, sondern von rücksichtslosen Exzessen, ohne jegliche Vernunft. Hier muss durchgegriffen werden und auch das Ausländerrecht sollte hier stärker mit einbezogen werden.
HondaHolics on Facebook

Follow us: Twitter @hondaholics | Instagram hondaholics.offical

pädu

MemberDeluxe

Registrierungsdatum: 3. Juli 2008

Beiträge: 569

1 663

Freitag, 12. Dezember 2008, 16:00

ja ich auch, aber die Garantie bekommst Du niemals
niemand rast weil er jemand anderen verletzen will - sind auch oft kurzschlusshandlungen
Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen.

pädu

MemberDeluxe

Registrierungsdatum: 3. Juli 2008

Beiträge: 569

1 664

Freitag, 12. Dezember 2008, 16:05

Zitat

Original von orca
Deine Rechnung ist nicht sehr überzeugend. Wenn du anfährst und normal in eine Strasse einbiegst, dann brauchst duzwischen 5 bis 10 Sekunden. Das heisst zu dem Zeitpunkt als der Golf den Vorgang eingeleitet hat, war nichts von den herannahenden Autos zu sehen..


5-10 Sekunden?? solange braucht man zu Fuss Sam - also wenn das so ist schafft man das ja nicht mal bei 50 km/h gegenverkehr....50 km/h = 14 m/s also 3.5 Sekunden bei 50m Sicht

Zitat

Original von orca
Wenn man bei solchen Sichtverhältnissen mit über 100km/h durch ein Dorf fährt, dann ist die Chance sehr gross jemanden zu verletzen - soviel zum Thema Chancenverteilung ;)


von so einer Situation war bei der Chancenverteilung keine Rede
Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen.

orca

HondaHolics-Team

Registrierungsdatum: 3. April 2004

Beiträge: 11 057

Fahrzeug: S2000 | Accord Tourer Type S

Wohnort: cherryfields

1 665

Freitag, 12. Dezember 2008, 16:10

Es geht nicht darum, dass solche Leute jemanden verletzen wollen, sondern dass sie das hohe Risiko jemanden zu verletzen in Kauf nehmen. Wenn jemand zu solchen Kurzschlussreaktionen neigt, dann hat er auf der Strasse definitiv nichts verloren.

Kupplung kommen lassen, Anfahren, einlenken, Strasse passieren... das macht man sicher nicht ein 1.5 Sekunden.
HondaHolics on Facebook

Follow us: Twitter @hondaholics | Instagram hondaholics.offical

Swyt

HighSociety of HondaHolics

Registrierungsdatum: 31. März 2005

Beiträge: 780

Fahrzeug: Cadillac Eldorado 1973, ITR (sold)

Wohnort: Boningen (CH)

1 666

Freitag, 12. Dezember 2008, 16:10

Zitat

Original von pädu
niemand rast weil er jemand anderen verletzen will - sind auch oft kurzschlusshandlungen


Denoch sollte dies gerade vor gericht eben nicht immer wieder herhalten müssen um die Strafen zu mindern...
<baetsch>

Jones

HighSociety of HondaHolics

Registrierungsdatum: 30. März 2004

Beiträge: 5 009

1 667

Freitag, 12. Dezember 2008, 17:26

ich bekomm' langsam 'nen dicken hals von der scheisse, die gewisse leute hier schreiben! <fire>

der golffahrer hat jetzt einfach mal null komma null mitschuld! wer das bestreitet, hat sooooooooowas vo keine ahnung! <thumbsdown> <thumbsdown>

und wer eben soooo schnell durch's dorf brettert handelt NICHT mehr fahrlässig sondern eben grobfahrlässig bis eventualvorsätzlich! in diesem fall würde ich definitiv von zweitem sprechen!

also komm mal runter junge! <thumbsdown>

santi

HighSociety of HondaHolics

Registrierungsdatum: 5. April 2004

Beiträge: 2 422

Fahrzeug: S2000 / Polo 6R GTI

1 668

Freitag, 12. Dezember 2008, 18:04

Schlussendlich bringts doch nichts darüber zu spekulieren.

Dabei war niemand und die Infos aus der Presse sind nicht gerade immer zuverlässig.

Cool down <cool2>

pädu

MemberDeluxe

Registrierungsdatum: 3. Juli 2008

Beiträge: 569

1 669

Freitag, 12. Dezember 2008, 18:05

Danke gleichfalls!
Nur weil DU nicht derselben Meinung bist ist das noch lange keine Sch...
also komm DU mal runter, gö

und woher willst DU wissen dass da keine Mitschuld war?
der Linksabbieger hat nunmal laut Gesetz Wartepflicht gegenüber dem Gegenverkehr, AUCH wenn dieser schneller als erlaubt unterwegs ist

ich bin scheinbar der einzige hier der solche Sachen nicht nur aus der Froschperspektive sieht
Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »pädu« (12. Dezember 2008, 18:06)


PEZZO

HighSociety of HondaHolics

Registrierungsdatum: 7. April 2005

Beiträge: 3 041

Fahrzeug: Black Beauty ITR + CN2 Liiiichewaaaagon

Wohnort: New Hood

1 670

Freitag, 12. Dezember 2008, 18:09

@santi... <good>

@Jones
<nono>....3" Adere am friti ha... :D

Swyt

HighSociety of HondaHolics

Registrierungsdatum: 31. März 2005

Beiträge: 780

Fahrzeug: Cadillac Eldorado 1973, ITR (sold)

Wohnort: Boningen (CH)

1 671

Freitag, 12. Dezember 2008, 18:16

Zitat

Original von pädu
Danke gleichfalls!
Nur weil DU nicht derselben Meinung bist ist das noch lange keine Sch...
also komm DU mal runter, gö

und woher willst DU wissen dass da keine Mitschuld war?
der Linksabbieger hat nunmal laut Gesetz Wartepflicht gegenüber dem Gegenverkehr, AUCH wenn dieser schneller als erlaubt unterwegs ist

ich bin scheinbar der einzige hier der solche Sachen nicht nur aus der Froschperspektive sieht


Was bedeutet dass der Gegenverkehr Vortritt hat, jedoch läuft dies wohl auch bei jedem Richter unter Erzwingen des Vortritts.... Somit bleibts bei der Unschuld für den abbiegenden...
<baetsch>

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Swyt« (12. Dezember 2008, 18:16)


Jones

HighSociety of HondaHolics

Registrierungsdatum: 30. März 2004

Beiträge: 5 009

1 672

Freitag, 12. Dezember 2008, 18:18

Zitat

Original von pädu
Danke gleichfalls!
Nur weil DU nicht derselben Meinung bist ist das noch lange keine Sch...
also komm DU mal runter, gö

und woher willst DU wissen dass da keine Mitschuld war?
der Linksabbieger hat nunmal laut Gesetz Wartepflicht gegenüber dem Gegenverkehr, AUCH wenn dieser schneller als erlaubt unterwegs ist

ich bin scheinbar der einzige hier der solche Sachen nicht nur aus der Froschperspektive sieht


du nimmst jemnd in schutz, der mit scheinbar weit über 100 sachen bei weniger als 50m durch ein dorf gebrettert ist.

wer deine posts auf den letzten seiten gelesen hat, sieht sofort, wie du zu so sachen stehst! ;)

da erübrigt sich für mich jegliches weiterdiskutieren! <wave>

pädu

MemberDeluxe

Registrierungsdatum: 3. Juli 2008

Beiträge: 569

1 673

Freitag, 12. Dezember 2008, 18:40

und DU interpretierst leider immer wieder Aussagen so wie Du sie gerne hättest

ich hab diese Typen nicht in Schutz genommen, mich f...t nur an dass sofort die Schuld zugewiesen wird bevor die genauen Umstände bekannt sind
und nur weil sich ein 18 jähriger Ausländer gut als Täter macht ist das noch lange kein Grund

Das Erzwingen des Vorranges gilt das dann auch bei Fussgängern?
Dann wäre in so einem Falle ja auch der Autofahrer NICHT schuld...ist das denn so?

viele sehen hier nur das was sie sehen wollen
ich hab versucht das Ganze zu sehen, aber das ist ja scheinbar nichgt erwünscht
Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen.

Jones

HighSociety of HondaHolics

Registrierungsdatum: 30. März 2004

Beiträge: 5 009

1 674

Freitag, 12. Dezember 2008, 19:04

das hat nichts mit intepretieren zu tun! ;)

ich beziehe mich auf verschiedene aussagen, die du gemacht hast. nicht nur betr. dem in schutz nehmen der raser!

Zitat

hmmm....ich hatte vorgestern einen vor mir der fuhr bei sehr wingi Schnne auf der Strasse 15-25 km/h schnell - DAS ist auch Nichtbeherrschen der Fahrzeuges


Zitat

m.M.n. wird für Rasen eh schon viel zu hart bestraft

solche aussagen sagen einiges über dich und deine einstellung zum auto fahren aus!

pädu

MemberDeluxe

Registrierungsdatum: 3. Juli 2008

Beiträge: 569

1 675

Freitag, 12. Dezember 2008, 19:11

Zitat

Original von Jones
solche aussagen sagen einiges über dich und deine einstellung zum auto fahren aus!


die die mich kennen wissen dass ich ein sehr verantwortungsbewusster Autofahrer bin ;)
deshalb muss ich aber nicht gleich die Höchststrafe für "Raser" (dieses Wort f...t mich auch schon bald an) fordern

wie bereits gesagt: ich versuch halt immer BEIDE Seiten zu sehen
ist ein Reifeprozess
Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen.

orca

HondaHolics-Team

Registrierungsdatum: 3. April 2004

Beiträge: 11 057

Fahrzeug: S2000 | Accord Tourer Type S

Wohnort: cherryfields

1 676

Freitag, 12. Dezember 2008, 19:45

Zitat

Original von pädu
und woher willst DU wissen dass da keine Mitschuld war?
der Linksabbieger hat nunmal laut Gesetz Wartepflicht gegenüber dem Gegenverkehr, AUCH wenn dieser schneller als erlaubt unterwegs ist


Sorry Pädu, aber soviel ist klar, man weiss, wie der Unfall abgelaufen ist. Die ermittlenden Behörden - nicht die Presse! - haben die Schuldfrage eindeutig geklärt.

Von was für einer Wartepflicht sprichst du? Wenn zum Zeitpunkt des Losfahrens kein Gegenverkehr auszumachen ist und auf einer Innerortsstrecke nicht mit sich so schnell nähernden Fahrzeugen zu rechnen ist, dann hat man sich zu 100% an die Verkehrsregeln und 100% richtig verhalten.

Als Froschperspektive würde ich eher die Inschutznahme eines "18-jährigen Sohnes" bezeichnen, der ja nur "einen Fehler gemacht" hat, das aber ja "nicht böse gemeint" hat und der aufgrund seiner Herkunft ja sowieso immer "schlimmen Vorurteilen" ausgesetzt ist.
HondaHolics on Facebook

Follow us: Twitter @hondaholics | Instagram hondaholics.offical

Tomcat

PowerMember

Registrierungsdatum: 27. September 2008

Beiträge: 102

Fahrzeug: S2000 + CR-Z

Wohnort: Aarau

1 677

Freitag, 12. Dezember 2008, 19:51

So langsam bekomme ich den Eindruck, die Fahrer und insbesondere Fahrerinnen von Offroadern, SUVs und übrigen 4x4 hätten das Gefühl, ihre Wagen könnten nie ins Rutschen kommen und den Insassen könne bei einem Unfall sowieso nichts passieren...

http://www.polizeinews.ch/page/63863/6 - rutscht bei blockierten Rädern doch...
http://www.polizeinews.ch/page/63774/6 - bricht bei rasantem Einbiegen doch aus...
http://www.polizeinews.ch/page/63838/6 - rutscht auf Sommerpneus doch... <rotaeye>
veni - vidi - vtec !

pädu

MemberDeluxe

Registrierungsdatum: 3. Juli 2008

Beiträge: 569

1 678

Freitag, 12. Dezember 2008, 19:55

Zitat

Original von orca
Wenn zum Zeitpunkt des Losfahrens kein Gegenverkehr auszumachen ist und auf einer Innerortsstrecke nicht mit sich so schnell nähernden Fahrzeugen zu rechnen ist, dann hat man sich zu 100% an die Verkehrsregeln und 100% richtig verhalten.


DAS ist genau das Problem: was heisst es ist damit NICHT zu rechnen?
Man muss eben auch damit rechnen dass sich jemand NICHT vorschriftsmässig verhält
Durch die strengen Gesetze und hohen Bussen glauben viele es ist ja alles rosarot und sicher - aber genau da liegt der grundsätzliche Fehler - kommt man dann in eine solche Situation kann niemand damit umgehen (ist jetzt nicht auf Schönenwerd bezogen, sondern allgemein, hängt aber damit zusammen)

und nochmal: ich habe niemanden in Schutz genommen!
ich weiss echt nicht wo ihr das herauslest?
ich finde nur dass es nicht das Ziel sein kann einen Menschen der EINMAL Scheisse baut sofort mehrere Jahre wegzusperren
Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen.

Babuun

HighSociety of HondaHolics

Registrierungsdatum: 15. März 2007

Beiträge: 823

Fahrzeug: Murano...

Wohnort: Kt. Bern

1 679

Freitag, 12. Dezember 2008, 20:01

Zitat

Original von pädu
DAS ist genau das Problem: was heisst es ist damit NICHT zu rechnen?
Man muss eben auch damit rechnen dass sich jemand NICHT vorschriftsmässig verhält.


wenn du so denkst, wieso überquerst du denn jemals eine strasse? <rotaeye> <rotaeye>
denn es könnte ja sein, dass dir jemand mit überhöhter geschwindigkeit entgegen kommt, den du noch nicht siehst. und da hättest du ja bekanntlich keinen vortritt, was dich somit mitschuldig macht.
:thumbsup:

orca

HondaHolics-Team

Registrierungsdatum: 3. April 2004

Beiträge: 11 057

Fahrzeug: S2000 | Accord Tourer Type S

Wohnort: cherryfields

1 680

Freitag, 12. Dezember 2008, 20:04

Wie hätte er sich denn deiner Meinung nach korrekt verhalten sollen? Hätte er einen Kilometer von der Stelle wo er einbiegen musste einen Assistenten platzieren sollen, der ihm per Funk durchgibt, dass sich niemand mit mehr als der doppelten erlaubten Geschwindigkeit nähert? <amkopfkratz>

Ich finde, das hat nichts damit zu tun, ob man einmal einen Fehler macht, sondern wie schwer dieser Fehler war. Sonst könnte man ja Mörder, Vergewaltiger etc. auch damit entschuldigen, dass sie ja nur einmal einen Fehler gemacht haben.
HondaHolics on Facebook

Follow us: Twitter @hondaholics | Instagram hondaholics.offical

Thema bewerten