Sonntag, 21. Januar 2018, 07:21 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HondaHolics Blackboard. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lese dir bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Jones

HighSociety of HondaHolics

Registrierungsdatum: 30. März 2004

Beiträge: 5 009

3 901

Dienstag, 21. September 2010, 13:42

isch typisch für üsi gsellschaft, dass itz scho d'(mit-)schuld bi de andere gsuecht wird als bi de 3 raser!
(verunfallti sige abglänkt, poliziste hätte söue igriffe, was unmüglech isch ohni sich und anderi massiv z'gfährde und am schluss äbefalls vorem richter z'lande)

de swyt het äbe rächt... muesch nume normal- bis mittellut musik lose und du ghörsch die dumme zisgis chum no und scho gar nid vo witem! und e motor tönt (wenns nid grad e 15000u/min F1 motor isch ) doch no chli weniger lut! :rolleyes:

CHefe

MemberPlus

Registrierungsdatum: 8. April 2004

Beiträge: 88

Fahrzeug: S bescht wos je hets gits

Wohnort: TG

3 902

Dienstag, 21. September 2010, 16:57

Mann mached eu doch nöd grad is Hemd

I finde das sind berechtigti Frage vom Bubi.

Es isch eifach intressant, wie vo Uskunftspersone wahrschinli au diverse Sache uufbauscht werded, vermutlich nume scho wege de extreme Berichterstattig vo damals. Da gits sicher gwüssi Diskrepanze zwüsched de uussage.

Eifach mal chli abafahra, und gschmeidig bliibe dezue <aetsch>

Bubi

MemberDeluxe

Registrierungsdatum: 17. März 2005

Beiträge: 393

Fahrzeug: EK4, S1000R, GSX-R 750

Wohnort: ZH

3 903

Dienstag, 21. September 2010, 17:16

isch typisch für üsi gsellschaft, dass itz scho d'(mit-)schuld bi de andere gsuecht wird als bi de 3 raser!

Zitat

Art. 2 Abs. 1 VRV
Wer wegen Übermüdung [...] oder aus einem anderen Grund nicht fahrfähig ist, darf kein Fahrzeug führen.

Zitat

Art. 3 Abs. 1 VRV
Der Fahrzeugführer muss seine Aufmerksamkeit der Strasse und dem Verkehr zuwenden. [...] Er hat ferner dafür zu sorgen, dass seine Aufmerksamkeit insbesondere durch Tonwiedergabegeräte [...] nicht beeinträchtigt wird.

wär übermüedet isch oder z'lut musig lost, ferletzt e gsetzlichi pflicht. d'missachtig fo gsetzlichi pflichte füert zumne mitverschulde. mitferschulde reduziert z'schuld fom täter und allfälligi schadenersatzaschprüch.

ich behaupte weder, dass d'opfer di gnännte pflichte missachtet händ, na möchti die drü type in schutz nä. das sind lediglich frage, womer imne prozäss beantworte muen. erscht rächt, wäns um forsätzlichi tötig gat. sämtlichi umschtänd müend berücksichtiget wärde.
wär das nöd ferschtat oder ungerächt findet, bzw. rein ufgrund fode mediale hetzkampagne und es paar ussage fo polizische s'gfühl häd, de fall seg ja eh klar, häd en chline schnidel! :D

de bubi isch bald de einzig da inne, wo no öpis schribt, wo händ und füess het!

pädu

MemberDeluxe

Registrierungsdatum: 3. Juli 2008

Beiträge: 569

3 904

Dienstag, 21. September 2010, 19:24

Nur zum Vergleich: Du weist auch immer darauf hin, das man nachts mit einem Sofa mitten auf der Autobahm rechnen muss...
ist jetzt etwas OT, aber das könnte theoretisch wirklich sein
trotzdem fahren alle 120 auf der AB mit Abblendlicht (Sichtweite max. 70 Meter)- mit der durchschnittlichen Prinz-Valium-Reaktionszeit der meisten Fahrer donnert man dann so ca. ungebremst ins Hindernis hinein
aber mir geben sie fleissig die Lichthupe wenn ich auf der Gegenseite Fernlicht fahre
dabei stört das auf der AB wirklich nicht, ausser ich starre wie ein benommenes Reh direkt in die Scheinwerfer :wacko:
OT aus.

zum Thema: im heutigen Strassenverkehr scheint mir muss man echt mit allem rechnen
nicht nur mit Raser, es gibt wesentlich mehr Leute die viel gefährlicher fahren als die lächerlichen paar Raser hier
das war sicher tragisch, wurde aber auch extrem vom Blick aufgebauscht und ausgeschmückt

aber nur soviel dazu:
ein Linksabbieger hat immer Wartepflicht gegenüber dem Gegenverkehr (wie schnell der fährt spielt in dem Fall keine Rolle) und im Zweifelsfalle darf ich halt dann nicht abbiegen
dass die nix gehört und gesehen haben kann ich mir nicht vorstellen, selbst bei dichtem Nebel nicht und wenn ich 10 sec zum abbiegen brauche bin ich ja auch schon sehr gefährlich

ich hoffe ich hab das jetzt einigermassen gscheit geschrieben, dass mich der Beat nicht wieder betoniert :)
Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen.

Jones

HighSociety of HondaHolics

Registrierungsdatum: 30. März 2004

Beiträge: 5 009

3 905

Dienstag, 21. September 2010, 19:44

"gscheit" im sinn verständlech ischs! leider falchlech falsch! aber who cares!? ;)

Jones

HighSociety of HondaHolics

Registrierungsdatum: 30. März 2004

Beiträge: 5 009

3 906

Dienstag, 21. September 2010, 19:48

wär das nöd ferschtat oder ungerächt findet, bzw. rein ufgrund fode mediale hetzkampagne und es paar ussage fo polizische s'gfühl häd, de fall seg ja eh klar, häd en chline schnidel! :D
öhm... was heisst da ussage? es isch innerorts gsi. es isch ahand vom spurebild erwiese, dass er mit über 100 km/h drigfahre isch! doppleti gschwindigkeit = raserfall gem. definition! DARÜBER muess me ja gloub nüme diskutiere... das si fakte u kener ussage! ;)

d'beteiligung vo de andere zwe type, muess me natürlech suber abkläre! es spricht aber eigentlech ziemlech alles füres rene dänki! "erinnerigslücke" etc, wo vermuetlech vor verteidigung "empfohle" worde si, züge imo dervo... ;)

aktch

PowerMember

Registrierungsdatum: 12. Mai 2009

Beiträge: 178

Fahrzeug: VW Passat Variant B6 2.0T / Honda Integra Type-R 1.8 VTEC DC2

Wohnort: Ostschweiz

3 907

Dienstag, 21. September 2010, 19:55

mein gott!!!

Vor ein paar Tagen die Diskussion wegen dem Tempolimit jetzt das!!!

Die Polizei hätte etwas unternehmen sollen....
Die anderen hätten nicht abbiegen dürfen...
bla... bla... bla...

Die anderen sind nicht kurze Zeit zuschnell gefahren!!! Sie haben grob fahrlässig gehandelt!!
Das man bei Nebel nicht alles sieht ist auch eine Tatsache!!! Manchmal sieht man nicht 2 Meter!!
Hören hätte er sie auch sollen?? Ja natürlich... jedes mal wenn ihr ein Auto hochdrehen hört schaut ihr woher er kommt??
Habt ihr euch im Verkehr noch nie verschätzt??
Wo ist euer Problem??
Sucht ihr Gründe damit die anderen nich zu fest bestraft werden??

Meiner Meinung nach sollten sie ausgewiesen werden alle 3!!! Und ja das ist meine Meinung!

pädu

MemberDeluxe

Registrierungsdatum: 3. Juli 2008

Beiträge: 569

3 908

Dienstag, 21. September 2010, 20:46

Meiner Meinung nach sollten sie ausgewiesen werden alle 3!!! Und ja das ist meine Meinung!
sorry, aber das ist wieder mal eine Voll-Bünzli-Aussage

ja klar alle ausweisen und am besten gleich ohne Verhandlung - Blick hat ja alles schon ermittelt

niemand hier nimmt die 3 in Schutz, aber das Gericht muss alle Fakten beachten und die könnten wie bubi auch schon geschrieben hat ev. eine Rolle spielen
also lassen wir die halt mal machen
Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »pädu« (21. September 2010, 20:48)


CHefe

MemberPlus

Registrierungsdatum: 8. April 2004

Beiträge: 88

Fahrzeug: S bescht wos je hets gits

Wohnort: TG

3 909

Dienstag, 21. September 2010, 21:17

....
Die anderen sind nicht kurze Zeit zuschnell gefahren!!! Sie haben grob fahrlässig gehandelt!!
Das man bei Nebel nicht alles sieht ist auch eine Tatsache!!! Manchmal sieht man nicht 2 Meter!!


Das ist genau die Brisanz am Thema, falls du das nicht genau mitverfolgt hast. Das Gericht muss jetzt entscheiden zwischen Grobfahrlässigkeit (Fahrlässige Tötung) oder Eventualvorsatz (Vorsätzliche Tötung gemäss StGB).

Dass sie verurteilt werden dürfte klar sein, bzw. zumindest der direkte Unfallverursacher. Nur wie sieht es mit den "Mitmachern" aus?

Die Frage ist "Nahmen Sie den Tod der Unfallopfer in Kauf" oder "haben sie unbekümmert und leichtfertig in grobem Masse gehandelt und alle Sorgfalt ausser Acht gelassen".

Ich bin froh, muss ich hier nicht Richter sein....

Jones

HighSociety of HondaHolics

Registrierungsdatum: 30. März 2004

Beiträge: 5 009

3 910

Dienstag, 21. September 2010, 21:28

i bi ja de gspannt ufs urteil! es milds wird schwär füre richter! dr druck isch riesig!!
und wenn sie verurteilt wärde, bini o derfür, dass sie nach verbüesse vor straf usgschafft wärde!
aber wahrschinlech hei sie eh scho alli dr pass... :rolleyes:

pädu

MemberDeluxe

Registrierungsdatum: 3. Juli 2008

Beiträge: 569

3 911

Dienstag, 21. September 2010, 23:04

gut, aber dann müsste jeder Schwerverbrecher ausländischer Abstammung ausgeschafft werden, nicht nur Raser
und das alles richtig zu beurteilen traue ich unseren Richter(innen) nicht zu
Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen.

aktch

PowerMember

Registrierungsdatum: 12. Mai 2009

Beiträge: 178

Fahrzeug: VW Passat Variant B6 2.0T / Honda Integra Type-R 1.8 VTEC DC2

Wohnort: Ostschweiz

3 912

Mittwoch, 22. September 2010, 08:08

Jep Ausländische Schwerverbrecher sollten auch ausgewiesen werden!!

Dem bin ich mir schon im klaren... und diese entscheidung liegt beim Richter?!
Mir gehts darum das es hier geschriben wurde das sie nicht so hart bestraft werden sollten da ja die anderen....
Da gibt es kein hin und her!! Sie sind alleine schuld an dem Tod des Opfers!!!

Wären sie dem Wetter entsprechend gefahren (70 km/h -80 km/h) wäre der Unfall ev. nicht tötlich ausgegangen!!
Natürlich bringt auch diese Diskussion nichts... was wäre wenn!!
Mich regt es auf wenn da manche meinen man sollte noch Gründe suchen welche die Täter entlasten!!

@pädu: Voll-Bünzli-Aussage??? Sorry wenn ich so frage was möchtest du mir damit mitteilen?? nicht der gleichen Meinung??
nur mal so zur info. bin selber "Papierlischwizer"!! Und finde es eine Frechheit wenn ausländisch Mitbürger meinen
sie könnten hier tun und lassen was sie wollen!! Raus mit denen die verderben nur den Ruf (der sowieso schon sehr gelitten hat) der anderen!!

pädu

MemberDeluxe

Registrierungsdatum: 3. Juli 2008

Beiträge: 569

3 913

Mittwoch, 22. September 2010, 08:26

ja gut, nur sollten wir hier nicht urteilen aufgrund von Berichten die wir zum grössten Teil nur aus den Medien kennen
und da ist die pauschal-Aussage: Meiner Meinung nach sollten sie ausgewiesen werden alle 3!!! und warum alle 3? sind alle 3 in das abbiegende Auto reingefahren?sowas ist in meinen Augen sehr kurz gedacht, pauschalisiert und somit meiner Ansicht nach bünzlimässig
wenn du wirklich Papierlischwiizer bist dann finde ich es bedauerlich dass Du auch schon solche Züge angenommen hast
just my 2 cents
Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »pädu« (22. September 2010, 08:28)


aktch

PowerMember

Registrierungsdatum: 12. Mai 2009

Beiträge: 178

Fahrzeug: VW Passat Variant B6 2.0T / Honda Integra Type-R 1.8 VTEC DC2

Wohnort: Ostschweiz

3 914

Mittwoch, 22. September 2010, 08:42

Mit gefahren mit gehangen!!! Ja alle 3!!!

Mit was ich mühe habe ist das z.b. du alles verharmlost!!!
Die anderen zwei hatten einfach glück das sie nicht reingefahren sind... sind alle 3 schuld am Unfall!!

Hier geht es nicht um 2 kaputte Autos, bei dem Unfall ist eine Person ums Leben gekommen!! Ist das nicht grund genug
das die 3 gerecht bestraft werden?? Hallo??

Pauschalisieren?? Wieso?? Muss man noch warten bis die anderen 2 auch noch jemanden umbringt??

Ja bin ich wirklich! Nicht zu glauben?!
Bedauerlich wieso?? Nur weil ich mal sage was ich denke... das die 3 so richtig hart bestraft werden sollen?? Knast und dann raus für immer!!!

so habe ich fertig

mediAz

HighSociety of HondaHolics

Registrierungsdatum: 17. Januar 2007

Beiträge: 913

Fahrzeug: Frontkratzer

3 915

Mittwoch, 22. September 2010, 08:44

ausweisen wäre das einzig richtige ! die 3 haben schon genug profitiert.

hei padü bisch zude linke grüene konvertiert oder wieso hesch so mittleid mit em nekti und sire bandi ? hesch mal gseh was das fürigi sind? <rotaeye>

Bubi

MemberDeluxe

Registrierungsdatum: 17. März 2005

Beiträge: 393

Fahrzeug: EK4, S1000R, GSX-R 750

Wohnort: ZH

3 916

Mittwoch, 22. September 2010, 09:03

Da gibt es kein hin und her!! Sie sind alleine schuld an dem Tod des Opfers!!!
Mich regt es auf wenn da manche meinen man sollte noch Gründe suchen welche die Täter entlasten!!

Ein Gerichtsverfahren ist keine exakte Wissenschaft wie Mathematik. Es stellt lediglich einen Versuch dar, ein Geschehen der Vergangenheit zu rekonstruieren. Dieses Geschehen kann mittels eindeutigen Beweisen, eventuell Gutachten und Zeugen (wobei diese schon mit Vorsicht zu geniessen sind) einigermassen nachgezeichnet werden, ist aber nur in den seltesten Fällen mit den exakten, selbst erlebten Vorkommnissen deckungsgleich.
Falls du einmal selbst auf der Anklagebank sitzst, wirst du auch Gründe vorbringen, die zu deiner Entlastung führen könnten. Und würdest dich noch mehr aufregen als jetzt, wenn eine Beweislücke zu deinem Nachteil verwendet wird. Erst recht, wenn es um vorsätzliche Tötung geht.

Klar ist in diesem Verfahren erst, dass ein Unfall stattgefunden hat und dass dabei ein Fahrzeug mit massiv überhöhter Geschwindigkeit beteiligt war. Unklar sind die Umstände, so z.B. ob wirklich ein Rennen stattgefunden hat. Und erst wenn einem mutmasslichen Täter ein Delikt nachgewiesen werden kann, ist er schuldig.

gut, aber dann müsste jeder Schwerverbrecher ausländischer Abstammung ausgeschafft werden, nicht nur Raser

Schwerverbrecher werden i.d.R. ausgeschafft. Lies mal Art. 62 ff. AuG. Wird ein Ausländer zu einer längerjährigen Freiheitsstrafe verurteilt, kann er ausgeschafft werden. Ich z.B. war kürzlich an einem Prozess beteiligt, in welchem der ausländische Täter zu vier Jahren Freiheitsstrafe verurteilt wurde. Der geht nach der Haft nach Hause.

de bubi isch bald de einzig da inne, wo no öpis schribt, wo händ und füess het!

Phoenix

HighSociety of HondaHolics

Registrierungsdatum: 30. März 2004

Beiträge: 1 050

Fahrzeug: Leider kein Honda mehr :(

Wohnort: SG / ZH (winti)

3 917

Mittwoch, 22. September 2010, 09:19

@pädu: doch, fernlicht auf der autobahn stört den gegenverkehr extrem! ausnahme bei wirklich hohen verbauungen in der mitte, ansonsten ist's eklig.

allgemein zu zeugen: es wurden schon tests gemacht und 20 leute auf die strasse gestellt (davon über die hälfte polizisten) und dann ein ereignis gestellt, von dem sie vorher nichts wussten (z.b. ein unfall mit fahrerflucht). danach wurden die leute befragt, und es waren keine 2 aussagen übereinstimmend! bei der autofarbe war von schwarz bis weiss echt ALLES dabei, ebenso von kleinwagen bis pickup... zeugenaussagen sind also - sogar wenn das ereignis sehr frisch ist und die zeugen 'profis' wie polizisten - mit seeeehr grosser vorsicht zu geniessen...
It's a jungle out there
Disorder and confusion everywhere
No one seems to care

pädu

MemberDeluxe

Registrierungsdatum: 3. Juli 2008

Beiträge: 569

3 918

Mittwoch, 22. September 2010, 09:59

hei padü bisch zude linke grüene konvertiert oder wieso hesch so mittleid mit em nekti und sire bandi ? hesch mal gseh was das fürigi sind? <rotaeye>
damminomol, i nimm do niemanden in Schutz
ich mag solche Typen auch nicht, aber ich finde man kann nicht alle 3 wegen fahrlässiger (oder vorsätzlicher) Tötung verurteilen, wenn nur einer von ihnen den Unfall letztlich verursacht hat
oder könntest es Du verstehen wenn Dein Kollege einen Unfall baut und Du dan genau gleich zur Rechenschaft gezogen wirst nur weil Du hinter ihm gefahren bist und irgendein Zeuge (siehe Beschreibung von phoenix) aussagt ihr hättet Euch ein Rennen geliefert
so kann man ganz schnell auch als Unschuldiger ins Gefängnis wandern

ob es nun Türken oder Albaner oder sonstjemand darf so einem hochgelobten Rechtsstaat auch keine Rolle spielen - tut es aber doch
aber nochmal: ich stehe nicht auf deren Seite, ich bin nur dagegen dass vorschnelle Pauschal-Urteile getroffen werden

@phoenix:
zum Fernlicht auf der AB: so gesehen dürfte aber wohl niemand in der Nacht mit Abblendlicht schneller als 70 auf der AB fahren
wenn ich dann so mit über 100 in ein "Sofa" reindonnere heissts wahrscheinlich: nicht der Sichtweite angepasste Geschwindigkeit 8|
ich finde das Fernlich stört nur wenn ich direkt reinschaue und LKW-Fahrer natürlich auch weil sie höher oben sitzen
aber da stell ich es eh immer ab ;)
Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen.

mediAz

HighSociety of HondaHolics

Registrierungsdatum: 17. Januar 2007

Beiträge: 913

Fahrzeug: Frontkratzer

3 919

Mittwoch, 22. September 2010, 10:36

damminomol, i nimm do niemanden in Schutz
ich mag solche Typen auch nicht, aber ich finde man kann nicht alle 3 wegen fahrlässiger (oder vorsätzlicher) Tötung verurteilen, wenn nur einer von ihnen den Unfall letztlich verursacht hat


da sie im rudel und alle gleich schnell gefahren sind hätte jeder der unfall verursachen können.

Zitat



oder könntest es Du verstehen wenn Dein Kollege einen Unfall baut und Du dan genau gleich zur Rechenschaft gezogen wirst nur weil Du hinter ihm gefahren bist und irgendein Zeuge (siehe Beschreibung von phoenix) aussagt ihr hättet Euch ein Rennen geliefert
so kann man ganz schnell auch als Unschuldiger ins Gefängnis wandern


wenn ein kolege mit dem auto seines vaters im dorf 100kmh fährt, dann fahr ich ihm bestimmt nicht nach. zeugen können sagen was sie wollen, das stimmt.

Zitat



ob es nun Türken oder Albaner oder sonstjemand darf so einem hochgelobten Rechtsstaat auch keine Rolle spielen - tut es aber doch



wieso spielt das wohl eine rolle? hast du die 90er jahre miterlebt? ich präzisier jetzt nicht weiter sonst kommen wider gewisse kommentare..

pädu

MemberDeluxe

Registrierungsdatum: 3. Juli 2008

Beiträge: 569

3 920

Mittwoch, 22. September 2010, 11:25

ja, jeder hätte...können - hat aber nicht
ich weiss schon Eventualvorsatz - sorry, hab einfach Mühe damit

und die Sache mit dem Kollegen hab ich nicht unbedingt auf SO einen Fall bezogen
das kann auch ausserorts ohne grosse Geschwindigkeitsübertretung passieren
und je nachdem WER der Zeuge ist, hat man schnell sich ein Rennen geliefert oder hat den Motor so hoch ein F1-Auto gedreht
gerade als Hondafahrer weiss man schon dass für den Otto-Normal-Bürger hohe Drehzal immer gleich hohe Geschwindigkeit bedeutet
huere Dieselfahrer :D
Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen.

Thema bewerten