Donnerstag, 22. Februar 2018, 05:42 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HondaHolics Blackboard. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lese dir bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

El Toro

SuperMember

Registrierungsdatum: 8. April 2009

Beiträge: 335

Fahrzeug: 1. Audi A4 B7 S-Line 2. Civic EJ1 *sold*

Wohnort: Train-Town (ZG)

1

Dienstag, 31. Mai 2011, 11:47

Honda Schweiz VS. USA / Japan

Hoffe es ist ein Thema, welches den einen oder anderen noch interessiert..

.. ich finde auf Google (Bei Honda, Honfaforen und Wikipedia geschaut) einfach keine Gründe weshalb einige Honda Modelle wie zum Beispiel: Civic Type R FD2 Type R / oder auch der MUGEN RR) nicht in Europa (Mugen RR nicht mal in Amerika) vertreten sind...

Mugen RR (Nur in Japan)


Type R (USA und JAPAN)


Vergleich EUDM, JDM



Ist der Autogeschmack von den Europäern wirklich der Grund, weshalb wir den FD2 hier nicht haben? Weshalb wurde der JDM Integra nicht in der Schwiz verkauft (gab ja nicht viele Unterschiede vom USDM, EUDM Integra)

Habt ihr mal die Homepages von Honda.ch und Honda.com verglichen?
Honda Schweiz

Honda USA (Automodelle)

Honda Japan

Honda Schweiz hat überhaupt nichts mehr mit Motorsport zu tun. Sieht ja alles nur noch "grün" aus. <sad>

Viele Hybrid-Hondas, wenige Type-R Modelle.... Was ist der Grund dafür?

(Bitte nur das schreiben, was ihr aus vertrauenswürdigen Quellen gelesen oder gehört habt.) ;)

Falls es einen solchen Thread schon gibt, kann der Thread von den Mods gelöscht werden

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »El Toro« (31. Mai 2011, 11:59)


wr_freak

MemberDeluxe

Registrierungsdatum: 13. April 2009

Beiträge: 447

Fahrzeug: Civic EE4, ZX-10R, CR 250 R5

Wohnort: Flawil, Hohndorf Sa.

2

Dienstag, 31. Mai 2011, 11:50

Das liegt am Vollpfosten von Importeur!

Sogar in der Türkei fahren mehr Modelle rum ;)

Swyt

HighSociety of HondaHolics

Registrierungsdatum: 31. März 2005

Beiträge: 780

Fahrzeug: Cadillac Eldorado 1973, ITR (sold)

Wohnort: Boningen (CH)

3

Dienstag, 31. Mai 2011, 11:52

Ich glaube den Hauptgrund findet man bei den Emmissionswerten...
Grün ist halt "IN"
<baetsch>

El Toro

SuperMember

Registrierungsdatum: 8. April 2009

Beiträge: 335

Fahrzeug: 1. Audi A4 B7 S-Line 2. Civic EJ1 *sold*

Wohnort: Train-Town (ZG)

4

Dienstag, 31. Mai 2011, 12:02

Ich glaube den Hauptgrund findet man bei den Emmissionswerten...
Grün ist halt "IN"


Kann doch kein guter Grund sein.... (ausser der Honda Schweiz Chef ist ein Grüner X( )

Gibt ja genug Automodelle die schlechtere Abgaswerte haben..glaube kaum dass die Mustangs, Evos, Imprezas mehr CO2 ausstossen als die obengenannten Modelle
<amkopfkratz>

wr_freak

MemberDeluxe

Registrierungsdatum: 13. April 2009

Beiträge: 447

Fahrzeug: Civic EE4, ZX-10R, CR 250 R5

Wohnort: Flawil, Hohndorf Sa.

5

Dienstag, 31. Mai 2011, 12:19

Das hat nicht nur was mit "grün" zu tun.

Das die K20 und F20 die Abgasnormen nicht mehr erfüllen steht ausser Frage. Die Sauger bringen halt einfach die Werte nicht hin, wenn Sie viel Leistung haben, was bei Turbos einfacher zu handeln ist.

Es gibt aber diverse Modelle mit Allrad (Jazz, Accord), darüber gabs auch schon einen Thread.
Den Shuttle und den Civic RTSi konnte man ja auch importieren. Wieso die aktuellen Modelle nicht? Das hat direkt rein gar nix mit Abgaswerten zu tun.

Die Type-R Modelle waren eigentlich alle nur für den und japanischen Markt gedacht, der Integra in dieser Form wie wir ihn kennen war ein "Unfall" und nur für die USA und Japan gedacht.
Auch gut zu erkennen am EP3 der für den japanischen Markt nochmals modifiziert wurde.

Civic Red

HighSociety of HondaHolics

Registrierungsdatum: 17. September 2005

Beiträge: 2 581

Wohnort: Am Zürichsee

6

Dienstag, 31. Mai 2011, 12:28

Absatzzahlen ;) und Und selbstverschätzung von honda Europ :D

Jerry

HondaHolics-Senior

Registrierungsdatum: 4. April 2004

Beiträge: 5 244

Fahrzeug: VW Polo

Wohnort: bi dim mami

7

Dienstag, 31. Mai 2011, 12:29

die nachfrage ist schlicht auch nicht vorhanden

El Toro

SuperMember

Registrierungsdatum: 8. April 2009

Beiträge: 335

Fahrzeug: 1. Audi A4 B7 S-Line 2. Civic EJ1 *sold*

Wohnort: Train-Town (ZG)

8

Dienstag, 31. Mai 2011, 13:48

Das hat nicht nur was mit "grün" zu tun.

Die Type-R Modelle waren eigentlich alle nur für den und japanischen Markt gedacht, der Integra in dieser Form wie wir ihn kennen war ein "Unfall" und nur für die USA und Japan gedacht.



Hier muss etwas dazu geführt haben, dass man den europäischen Markt trotzdem umstimmen konnte diese Modelle hier zu verkaufen.... also kann es doch sein, dass auch zukünftig hier sportlichere Modelle verkauft werden können? Jede Automarke hat doch ihre Sportversionen. (Audi: S- / RS-Modelle; VW: GTI / R-Modelle; Mitsubishi: Evo-Modelle; Subaru: WRX, STI....)

Wegen der Nachfrage: Woher wollen die Leute die für das "Honda-Schweiz Verkaufsprogramm" zuständig sind denn wissen was Hondakunden von Honda kaufen wollen oder von Honda erwarten? Machen sie zuerst Kundenumfragen, oder spekulieren sie und hoffen, dass ihr Modell gut ankommt bei den Kunden?

....Honda ist nicht mehr wie früher... sieht man ja auch jedes Jahr in Genf! Ich glaube kaum, dass jeder Schweizer bzw. Europäer nur noch umweltschonende Autos kaufen will... Ihr versteht sicher was ich meine

Silverlude

MemberDeluxe

Registrierungsdatum: 12. Januar 2008

Beiträge: 604

Fahrzeug: Seit 2012 CL9 265kkm EE4 170kkm *sold* ATR 307kkm *sold*

Wohnort: zürich

9

Mittwoch, 1. Juni 2011, 19:47

liegt bestimmt daran das die schweizer jugend lieber n s3 fahren während die ami jugend noch eher auf hochdrehende motoren stehen? denke nachfrage in der schweiz wäre einfach zu klein und die konkurenz zu gross verbreitet als das sich sportlichere Honda modelle gut verkaufen könnten. Problem: Honda hat nach dem CRX und dem Integra nicht angeschlossen mit ähnlichen modellen und hat nun das nachsehen. Schade, den die modelle sind immer noch top bei qualität und leistung. Nun müssen sie schauen wie sie den rückstand in europa aufholen, dürfte nicht einfach sein :( Vieleicht wen die wasserstoff revolution beginnt können sie wieder stark mitmischen

A.D.

MemberPlus

Registrierungsdatum: 29. Juni 2009

Beiträge: 88

Fahrzeug: Honda Accord Sedan CL9

Wohnort: VS Gamsen

10

Mittwoch, 1. Juni 2011, 22:59

und vielleicht zu wenig leistung 225PS z.b. sind ja nicht so viel. Aber geil schaut der Mugen RR schon aus.
Ein Leben ohne Ziele ist kein Leben.

moonman

HondaHolics-Senior

Registrierungsdatum: 28. März 2004

Beiträge: 1 689

Fahrzeug: SBB/ZVV

Wohnort: beim grössten Staudrehkreuz der Schweiz

11

Donnerstag, 2. Juni 2011, 01:11

  • Europa und erst Recht die Schweiz sind unbedeutende Märkte für Honda weltweit gesehen. Es gibt hier genug andere (Heim-)Marken die Volumen absetzen mit entsprechenden Preisen
  • Europa und vor allem die Schweiz wollen Hubraum und gewissen Luxus und Schnickschnack
  • kaum ein Europäer will CHF 35'000-45'000.-- ausgeben für eine Sport Reisschüssel. Ab einem bestimmten Preis muss es nach Gefühl einfach VW, Audi oder BMW sein, damit man sich zufrieden und sicher fühlt.
  • die Qualität und Pannenstatistik ist nicht unbedingt besser geworden verglichen mit 80er und 90er Jahre Hondas
  • mit der "grünen", praktischen, sparsamen Strategie im Kleinwagen- und unteren Mittelklassesegment ist Honda hierzulande nicht so schlecht gefahren....also verfolgen sie das weiter. Die Type-Rs waren ja offensichtlich nie Volumenmodelle wie z.B. ein Jazz oder ein normaler Civic.

Drum hab ich's so gemacht: Type-R Look-alike mit gleichzeitigem Benzinsparen :)
(meiner ist rechts, falls nicht schon bekannt. Der andere gehörte irgendsoeinem Hoschi)

orca

HondaHolics-Team

Registrierungsdatum: 3. April 2004

Beiträge: 10 888

Fahrzeug: S2000 | Accord Tourer Type S

Wohnort: cherryfields

12

Donnerstag, 2. Juni 2011, 10:40

Es heisst immer wieder Europa sei für Honda ein uninteressanter Markt, das sehe ich nicht so, sonst hätten sich Honda längst zurück gezogen. Europa ist einfach ein anderer Markt und die Angebotspalette ist so ausgewählt wie Marktforscher und Marketingexperten sie für Europa für richtig halten.

Honda will in Europa die Umweltniesche für sich besetzen und sich als grüner Autobauer etablieren. Europa ist dahingehend sensibler als das die Japaner und Amerikaner sind und zudem ist die Komkurrenz in der Klasse im europäischen Markt kaum vorhanden.

Soweit die wirtschaftliche Sicht aus der japanischen Perspektive. Ich persönlich finde es traurig, dass man über Jahrzehnte treue Kunden übergeht und von der Philisophie und Leidenschaft, die Honda in Europa etabliert hat, heute derart abgeschweift ist. Jeder Honda-Händler mit dem ich gesprochen habe erzählt mir das selbe; die Kunden sind enttäuscht, dass nichts mehr wirklich sportliches von Honda erhältlich ist, viele der jungen Kunden zwischen 20 und 40 haben sich mitlerweile bei anderen Marken umgesehen und sind dort fündg geworden und für die Brot und Butter-Kunden sind die Designs fast schon zu futuristisch, die bleiben oft nur wegen der persönlichen Bindung zum Händler bei Honda.

Honda hat zwar Japaner nach Europa geschickt, die verschiedenste Landesvertretungen geführt haben, dies um den Puls des Marktes zu fühlen. Viel Gefühl haben diese leider nicht bewiesen. <sick>

Als ich diese Woche die neue Sport Auto im Briefkasten hatte ist mir fast eine Träne über die Wange gekullert. Da war ein Honda-Prospekt beigelegt; Honda in einer sportliche Autozeitschrift, da hätte früher ein NSX, S2000 oder ein Type-R Modell auf der Titelseite auf die Sportlichkeit der Marke gepocht! Stattdessen trohnt heute ein Jazz Hybrid auf der vordersten Seite - verdammt ich will Emotionen, keine doofen Blüemli <what>
HondaHolics on Facebook

Follow us: Twitter @hondaholics | Instagram hondaholics.offical

Silverlude

MemberDeluxe

Registrierungsdatum: 12. Januar 2008

Beiträge: 604

Fahrzeug: Seit 2012 CL9 265kkm EE4 170kkm *sold* ATR 307kkm *sold*

Wohnort: zürich

13

Freitag, 3. Juni 2011, 15:52

also ich würde jeder zeit mein atr mit einem jazz hybrid tauschen. nicht weil ich mit dem atr nicht zufrieden wäre, sondern weil sich die ps nicht lohnen, vorallem bei diesen benzin preisen. die schweizer haben geld und fahren deshalb eher, wie schon gesagt wurde, hubraumstarke autos. in den USA wo das geld nicht so locker sitzt, fährt man autos, welche mit kleinen motoren eine sehr gute performance liefern und dabei doch noch spritsparend zu fahren sind. deshalb fährt honda in europa sowieso eine ganz andere strategie. nicht weil sie doof sind sonder weil die käuferschicht anderst ist.

Pro.2

HighSociety of HondaHolics

Registrierungsdatum: 30. März 2004

Beiträge: 5 031

Fahrzeug: BMW M3 E93 | Buell XB12S | BMW 330xi E91

Wohnort: GL

14

Freitag, 3. Juni 2011, 16:20

Sportliche Autos wie ein NSX oder S2000 sind aber in den meisten Fällen Zweitwagen, fürs Weekend oder einfach als Leidenschaft. Und bei so nem Gefährt sollte der Verbrauch ja keine Rolle spielen oder? Wenn ich denke, dass meine Aprilia mit 550 ccm knappe 10 Liter auf 100km verbraucht hat... <holy>

Hybrid ist ja schön und gut, für den Alltag würd ich sowas ja auch noch nutzen. Aber das was Sam hier anspricht sind ja die Fun-Fahrzeuge und bei denen spielt Verbrauch oder Unterhalt ne Zweitrangige Rolle. Hier gehts vor allem um Spass und Emotionen und das find ich persönlich von Honda auch extrem schade, weniger wegen der fehlenden Type R-Modelle sondern wegen ganz wegfallenden Fahrzeugen wie dem S2000 oder halt meinem lieblings-Honda dem NSX - beide ohne Nachfolgemodell <cry> Es wären wohl nicht nur die Hondaholics in der Schweiz, die sich über einen NSX-Nachfolger freuen würden.

Noch so am Rande von wegen Spritsparend: Mit meinem 3L-Z4 kann ich auf Langstrecke so mit 6-7 Liter fahren (echt kein Witz jetzt!) ;) Spritsparen tut in meinen Augen vor allem der Fahrer, das Auto kann dabei zwar auch seinen Beitrag leisten wie z.B. mit Start-Stop-Automatik oder so ähnlichem. Auch mit meinem 330 PS-S4 bin ich meist so mit 8-9 Litern rumgefahren ;)

Jones

HighSociety of HondaHolics

Registrierungsdatum: 30. März 2004

Beiträge: 5 009

15

Samstag, 4. Juni 2011, 15:29

die schweizer haben geld und fahren deshalb eher, wie schon gesagt wurde, hubraumstarke autos. in den USA wo das geld nicht so locker sitzt, fährt man autos, welche mit kleinen motoren eine sehr gute performance liefern und dabei doch noch spritsparend zu fahren sind.
bisch du scho mau z'amerika gsi? und wenn ja, hesch du denn d'ouge mau ufgmacht oder primär gschlafe?

Accord212

MemberPlus

Registrierungsdatum: 14. Januar 2008

Beiträge: 38

Fahrzeug: Ex Accord Type-R CH1/EP3 CTR/Jazz/CR-X. Aktuell CR-Z

Wohnort: Hochfelden

16

Montag, 2. Januar 2012, 13:03

Ich glaube nicht, dass der Europäische Markt für Sportfahrzeuge von Honda zu klein wäre. Definitiv nicht. Selbst wenn, Honda hat sich sein emotionales Sportimage genau mit solchen Fahrzeugen damals aufgebaut. Jetzt wirft man das vor die Säue, seit Jahren schon. Man setzt alles auf die Grün-Karte und versucht, dieses Image nun aufzubauen. Mit bescheidenem Erfolg. Die Jahreszulassungen sind eine Katastrophe, nicht nur 2011. Was kostet es Honda, einen Jazz mit etwas mehr Dampf zu bringen? Sie haben auch grössere Motoren im Sortiment wie der 1,8 aus dem Civic, oder sie könnten einen 1,4 aufbohren, da braucht es gar nicht viel mehr. Ein Jazz mit 130 PS wäre schon toll. Es ist offenbar schlicht und einfach nicht mehr gewünscht. Honda setzt keine Prio mehr in den europäischen Markt. Dazu reicht ein Blick auf die .com Website. Dort gibt es alles, was ein Herz begehrt. 4WD, Hubraum, PS, Hybriden im Accord etc. Es würde mich nicht wundern, wenn Honda sich wie Daihatsu aus dem Markt über kurz oder lang zurückzieht. So kann es auch nicht weitergehen. Ich schaue mich nach einem neuen Modell um, aber sorry, nebst dem CR-Z, den meine Frau bereits hat, weckt kein Modell bei mir Emotionen. Am Ehesten noch der Type-S Accord, aber der ist zu teuer im Vergleich. Mein Hondaherz blutet langsam aus...
Honda weg vom Sportimage, weg von Leidenschaft?

yeah02

SuperMember

Registrierungsdatum: 15. August 2011

Beiträge: 334

Fahrzeug: Audi S4 B5 Limo Audi S4 b5 RS umbau

17

Dienstag, 3. Januar 2012, 16:47

<gotit> AUSWANDERN <ROFL>

K-Baller85

Member of GRC

Registrierungsdatum: 25. September 2005

Beiträge: 928

Fahrzeug: GA

Wohnort: Lenzburg

18

Dienstag, 3. Januar 2012, 17:48

Alle paar Monate die gleiche "Meckerei"

Acidesign

HighSociety of HondaHolics

Registrierungsdatum: 20. Februar 2005

Beiträge: 4 881

Fahrzeug: EK9 | HLS30 | GJ

Wohnort: SH / Switzerland

19

Dienstag, 3. Januar 2012, 20:08

ihr vergesst da oft was:
Schweiz ist nicht gleich Europa!
Mann siehe zulassungen von integra's, Datsun Z's, EVO's, Impreza's und co: in der schweiz im vergleich zum restlichen europa sehr hoch!

Nur weil in der schweiz viele junge leute gerne sportliche wagen fahren und sich leisten können heisst das noch lange nicht dases im restlichen europa auch so aussieht. und für Honda ist die schweiz wohl nicht grad der wichtigste Markt ;-)

Dazu muss ich sagen das Öko in japan durch die dort herrschenden steuern / Abgaben viel interressanter ist als hier. dort gibts einige hybride die's bei uns nicht gibt! honda hat sich nur versucht die nische zu sichern, aber hier setzt die grosse Masse wohl lieber auf einen vw-bluemotion anstatt einen jazz hybrid oder sowas. und das hat natürlich viele gründe. und heisst lange nicht das honda hybride schlecht sind.

in japan ist der CR-Z, insight, prius und co ein mords renner, bei uns sieht man ab und zu ein paar, und wenn dann gehts auch mehr um's "image" einen coolen hybriden zu fahren. in den USA noch viel mehr. da hat man neben seinem Hummer noch einen Lexus hybrid oder einen prius stehen, weil "grün" grad so voll hip ist..

Meiner meinung nach ist der Markt gerade so ein bisschen in einer Selbstregulierungs-phase. man versucht(e) in letzter zeit viel neue Märkte zu erschliessen und sieht jetzt wo die zukunft hinführt. viele Hersteller sind im moment eher etwas unsicher, und warten mal ein bisschen ab, anstatt gross in neue techniken oder ausgefeilte und teure konzepte zu investieren. Imo gar nicht so blöd.. kommt zeit kommen wieder geile autos. schliesslich gabs skyline's auch immer wieder mal ein paar jahre nicht als gt-r variante udn dann wieder, usw. jenachdem wie der markt grad stand :)

My real JDM RHD EK9 & S30Z Project build Blog -->klick<--

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Acidesign« (3. Januar 2012, 20:09)


Accord212

MemberPlus

Registrierungsdatum: 14. Januar 2008

Beiträge: 38

Fahrzeug: Ex Accord Type-R CH1/EP3 CTR/Jazz/CR-X. Aktuell CR-Z

Wohnort: Hochfelden

20

Montag, 9. Januar 2012, 21:26

Alle paar Monate die gleiche "Meckerei"
Das ist keine Meckerei, sondern eine sachliche Festellung. Emotionen kommen bei mir hoch, WEIL mein Herz für Honda schlägt. Und es ist leider wirklich so, Sport und Emotionen hat Honda in den letzten Jahren komplett vergessen. Selbst der Importeur, den ich angeschrieben hatte, musste mir beipflichten. Es kommt einfach nix mehr aus Japan für Europa/Schweiz was wirklich sportlich ist. Gemunkelt wird ständig, auch jetzt wieder beim neuen Civic. Aber welche Motoren bringen sie nun? 1,4 und 1,8. Type-R soll doch irgendwann vielleicht folgen, vielleicht mit Turbolader, oder? Sind sie wenigstens konsequent grün? Nein, der Civic Hybrid kommt nicht nach Europa
Honda weg vom Sportimage, weg von Leidenschaft?

Ähnliche Themen

Thema bewerten