Mittwoch, 17. Juli 2019, 10:28 UTC+2

Du bist nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

moonman

HondaHolics-Senior

Registrierungsdatum: 28. März 2004

Beiträge: 1 775

Fahrzeug: R-11738

Wohnort: beim grössten Staudrehkreuz der Schweiz

1

Freitag, 18. Januar 2019, 08:28

Fernlichtassistent bei modernen Hondas

  • Das Teil blendet sehr spät ab beim Gegenverkehr. Muss das so sein? Blendet dies das Gegenüber nicht?
  • Kann man das im Bordcomputer abschalten oder muss ich auf Position A beim Licht verzichten? (immer wenn ich im Auto bin vergesse ich nachzusehen)

Wie ist da eure Erfahrung?

orca

HondaHolics-Team

Registrierungsdatum: 3. April 2004

Beiträge: 11 156

Fahrzeug: S2000 | Accord Tourer Type S

Wohnort: cherryfields

2

Freitag, 18. Januar 2019, 08:59

Also bei mir im Accord funktioniert der Assistent relativ zuverlässig. Es ist aber bei diesen Dingern schon so, dass man das Gefühl hat, dass relativ spät abgeblendet wird, das sehe ich auch beim Geschäftsauto. Ich denke aber eher, das hat damit zu tun, dass wir generell zu früh abblenden. Bei leichtem Nebel auf kurvigen Strassen kann man das teilweise gut beobachten, da habe ich oft schon gedacht ob das Ding nicht endlich abblenden will und just als das entgegenkommende Fahrzeug in den Lichtkegel tritt schaltet das Fernlicht aus.
HondaHolics on Facebook

Follow us: Twitter @hondaholics | Instagram hondaholics.offical

moonman

HondaHolics-Senior

Registrierungsdatum: 28. März 2004

Beiträge: 1 775

Fahrzeug: R-11738

Wohnort: beim grössten Staudrehkreuz der Schweiz

3

Freitag, 18. Januar 2019, 09:32

Meine Frau wurde heute Morgen mit meinem Auto "gelichthupt". Also hat sich der Entgegenkommende geblendet gefühlt.
Oder er wollte auf eine Horde Wildschweine aufmerksam machen :-)

Bei mir hat noch nie jemand gelichthupt, obwohl ich manuell gefühlt schon viel früher abgeblendet hatte. Ich dachte eben auch, die LED Scheinwerfer leuchten evtl. viel gezielter mit weniger Streulicht, so dass die Blendung des Gegenverkehrs erst bei fast geradem Winkel auftritt.

ZE1

MemberDeluxe

Registrierungsdatum: 4. April 2016

Beiträge: 514

Fahrzeug: FK8R-8877

4

Freitag, 18. Januar 2019, 10:21

Ich habe mir/hier die Frage auch schon mal gestellt, ob man den Fernlichtassistenten abstellen kann. Kann man offenbar nicht so einfach, leider und schon gar nicht via Menü. Es soll zwar eine umständliche Prozedur geben, um ihn permanent auszuschalten...das soll mal die Garage beim nächsten Service machen...

Fakt ist, dass er zu spät abblendet. LED ist bekanntlich brutal hell. Auch beim Hinterherfahren, wenn die Autos etwas weiter weg sind, aktiviert er, was ich manuell eher nicht tun würde.

Mittlerweile habe ich mich daran gewöhnt, eine unnötige 'Amtshandlung' mehr zu machen. Fahrwerk von SPORT auf COMFORT ist auch schon Routine. Sobald es dunkel wird und das Licht via AUTO einschaltet, kommt früher oder später automatisch das Fernlicht. Dann einfach den Lichthebel ziehen, um das Fernlicht manuell auszuschalten und so bleibt es dann auch für den Rest der Fahrt aus. Mit nochmaliger Lichthupe aktiviert sich der Assistent wieder... Schalter selbst bleibt immer auf AUTO. Fertig. Unnötig umständlich, aber funktioniert.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ZE1« (18. Januar 2019, 10:35)


Acidesign

HighSociety of HondaHolics

Registrierungsdatum: 20. Februar 2005

Beiträge: 4 952

Fahrzeug: EK9 | HLS30 | GJ

Wohnort: SH / Switzerland

5

Freitag, 18. Januar 2019, 11:11

Meine Frau wurde heute Morgen mit meinem Auto "gelichthupt". Also hat sich der Entgegenkommende geblendet gefühlt.
Oder er wollte auf eine Horde Wildschweine aufmerksam machen :-)

Bei mir hat noch nie jemand gelichthupt, obwohl ich manuell gefühlt schon viel früher abgeblendet hatte. Ich dachte eben auch, die LED Scheinwerfer leuchten evtl. viel gezielter mit weniger Streulicht, so dass die Blendung des Gegenverkehrs erst bei fast geradem Winkel auftritt.


Es gibt natürlich auch die selbsternannten "korrigierer" die einem schon Lichthupend darauf aufmerksam machen das sie jetzt kommen obwohl sie noch 1km weit entfernt sind, nur weil sie sehen das man die scheinwerfer drinn hat. Sehe ich des öfteren mal. Kaum sieht man über eine kuppel scheinwerfer leuchten wird mal prophylaktisch gewarnt <aetsch> Also das hat nicht allzuviel zu bedeuten ob er wirklich geblendet wurde oder einfach angst hatte das er bald geblendet wird :D

Die sind dann wahrscheinlich verwandt mit denen, die jeden mit einer defekten Glühbirne darauf aufmerksam machen. also so ca. jedes 5te Auto <rofl>

My real JDM RHD EK9 & S30Z Project build Blog -->klick<--

ZE1

MemberDeluxe

Registrierungsdatum: 4. April 2016

Beiträge: 514

Fahrzeug: FK8R-8877

6

Freitag, 18. Januar 2019, 11:57

Wer mit defekten Birnen herumfährt oder es monatelang nicht merkt, hat es auch nicht anders verdient. :D Einen habe mal gesehen, der erst dann reagiert hat, als nachts der zweite Frontscheinerfer auch noch ausfiel. <rofl> Recht so, das ist der Fluch der bösen Tat. <baetsch>

Es ist nicht nett, andere in der Kurve voll zu blenden oder selbst voll geblendet zu werden. :) Da erkennt der Mensch wesentlich vorher, ob etwas daherkommt oder nicht. Der Fernlichtassistent ist da noch nicht so weit.

Vor ein paar Tagen hatte ich einen Psychopathen mit GR-Schildern auf der Autobahn hinter mir, der sogar Nötigung (zu nahe auffahren) in Kauf nahm, um mich darauf aufmerksam zu machen, dass ich - gemäss seinen Vorstellungen notabene - das Licht einschalten solle. Nachdem er überholt hat, hat er wie wild die Lampen ein- und ausgeschaltet, um mir das nochmals anzudeuten. Dabei war es 1. hell genug und 2. dürfte so ein Vollpfosten nicht Auto fahren, wenn er andere Autos ohne Licht bei guten/passablen Sichtverhältnissen nicht erkennen sollte. Ich sehe das als sein Problem an.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »ZE1« (18. Januar 2019, 12:01)


craziijH__

MemberPlus

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2015

Beiträge: 46

Fahrzeug: Civic EG4, Accord CL9,S2k

Wohnort: Region Bern

7

Freitag, 18. Januar 2019, 12:30

Vor ein paar Tagen hatte ich einen Psychopathen mit GR-Schildern auf der Autobahn hinter mir, der sogar Nötigung (zu nahe auffahren) in Kauf nahm, um mich darauf aufmerksam zu machen, dass ich - gemäss seinen Vorstellungen notabene - das Licht einschalten solle.

So wie ich dich verstanden habe hattest du das Tagfahrlicht (bei deinem modernen FK Vorhanden :-D )auch nicht an?
Zur Info: Ist in der CH seit dem 01.01.2014 auch wenn draussen die Vögel fröhlich zwitschern und es 40 Grad warm ist pflicht :D

Naja man kann es aber auch überteiben. Ich habe ein einziges mal jemandem Gelichthupt weil er das Licht nicht an hatte im tiefsten Regen und es kam der Mittelfinger zurück-dabei wollte ich nur Nett sein...einmal

ZE1

MemberDeluxe

Registrierungsdatum: 4. April 2016

Beiträge: 514

Fahrzeug: FK8R-8877

8

Freitag, 18. Januar 2019, 13:22

Mir stehen mehrere Wagen zur Verfügung. ;) Ob im FK8R mit Tagfahrlicht hinten etwas brennt, habe ich noch nie darauf geachtet. Ich war aber im Honda Insight (2009) unterwegs, der hat nachgerüstete Tagfahrlichter, die in der Stellung AUTO je nach Licht zwischen Tagfahrlicht und Abblendlicht hin- und herschalten. Hinten leuchtet natürlich nichts, muss aber auch nicht. Darf so sein. Der Bündner Schulmeisterer konnte von hinten ja gar nicht sehen, dass ich Tagfahrlichter habe. ;)

Den Vogel abgeschossen hat mal ein mürrischer Experte beim Verkehrsamt, der standfest behauptete, dass die Rückleuchten nicht zusammen mit dem Tagfahrlicht brennen dürfe. Das ist im Prinzip bei neuen Autos richtig. Aber in der ASTRA-Richlinie steht klar, dass sie zusammen leuchten dürfen, wenn das Fahrzeugmodell von Haus keine Tagfahrleuchten hatte und diese nachgerüstet wurden. Er kam dann nach 10 Minuten kleinlaut mit dem Fackel daher ('ich hätte nicht ganz unrecht', sprich: er kennt seine eigenen Richtlinien nicht, nach denen er die Fahrzeuge zu prüfen hat <nono> :rolleyes: ) und es hat ihn seine Pause gekostet. Kleine Genugtuung. <baetsch>

moonman

HondaHolics-Senior

Registrierungsdatum: 28. März 2004

Beiträge: 1 775

Fahrzeug: R-11738

Wohnort: beim grössten Staudrehkreuz der Schweiz

9

Freitag, 18. Januar 2019, 15:12

@ZE1
Cool, danke für den Tipp mit dem Hebel.
Hab sowas in die Richtung beim Googeln gefunden, war aber nicht sicher ob das beim FK8 auch ging.

ZE1

MemberDeluxe

Registrierungsdatum: 4. April 2016

Beiträge: 514

Fahrzeug: FK8R-8877

10

Freitag, 18. Januar 2019, 16:08

Ich bin ihn zwar schon länger nicht mehr gefahren, aber in der Instrumententafel leuchtet oben rechts ein Symbol, sobald der Fernlichtassistent tätig wird. Sobald er das erste Mal automatisch Fernlicht gibt, zieht man intuitiv am Hebel, um es auszuschalten. Dann geht der Wagen davon aus, dass man ihn nicht nutzen will.
Sobald man selbst Fernlicht gibt, meint der Wagen, dass der Assistent wieder erwünscht sei.

So ungefähr habe ich das in Erinnerung.

goempi

SuperMember

Registrierungsdatum: 25. April 2005

Beiträge: 248

Fahrzeug: FK2

Wohnort: Freiamt Aargau

11

Freitag, 18. Januar 2019, 16:12

https://www.hondapower.de/forum/showthre…l=1#post2562712
Zitat:
"Siehe Handbuch Seite 231...Auto parken, Zündung ein, Lichtschalter auf Auto (hab ich auch fast immer)
40 Sekunden Fernlichthebel ranziehen und dann blinkt da 2x das Fernlichtsymbol im Kombiinstrument...fertig...dauerhaft deaktiviert. Zum aktivieren das ganze mit 30 Sekunden."
bin im FK2 damit auch nicht ganz zufrieden

ZE1

MemberDeluxe

Registrierungsdatum: 4. April 2016

Beiträge: 514

Fahrzeug: FK8R-8877

12

Freitag, 18. Januar 2019, 17:51

@goempi
Danke für die Anleitung, werde ich gleich ausdrucken, damit es nicht vergessen geht.

Gibt es auch einen Trick oder Work-around, den Wagen jeweils im COMFORT-Modus zu starten?

SPY

PowerMember

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 129

Fahrzeug: DC2, ED9, EP3

Wohnort: Obermumpf

13

Freitag, 18. Januar 2019, 19:24

Kurze Frage, sind nicht alle Lichtassis aus, wenn der Hauptschalter nicht auf “Auto” steht? Also Abblendlicht manuell einschalten? :)

ZE1

MemberDeluxe

Registrierungsdatum: 4. April 2016

Beiträge: 514

Fahrzeug: FK8R-8877

14

Freitag, 18. Januar 2019, 22:29

Wahrscheinlich schon. Wenn man aber einen AUTO-Modus hat, wird man mit der Zeit faul und verlässt sich auf ihn. Seither vergesse ich bei allen anderen Autos OHNE diesen Modus regelmässig, im Tunnel das Licht einzuschalten. Erst wenn ich den Tacho nicht mehr lesen kann, geht auch mir ein Licht auf. :D

Etwas ist mir jedoch noch aufgefallen: kann es sein, dass der FK8 im Tunnel das Licht relativ spät einschaltet? Die Armaturenbeleuchtung wird intelligenterweise ca. 2 Sekunden nach der Einfahrt in den Tunnel abgedimmt, aber das Lichtsymbol selbst kommt relativ spät, jedenfalls deutlich später als beim ZE2, der praktisch 1 Meter im Tunnel sofort das Licht einschaltet. Bei Autos anderer Marken ist mir das auch schon aufgefallen.

moonman

HondaHolics-Senior

Registrierungsdatum: 28. März 2004

Beiträge: 1 775

Fahrzeug: R-11738

Wohnort: beim grössten Staudrehkreuz der Schweiz

15

Dienstag, 22. Januar 2019, 09:40

https://www.hondapower.de/forum/showthre…l=1#post2562712
Zitat:
"Siehe Handbuch Seite 231...Auto parken, Zündung ein, Lichtschalter auf Auto (hab ich auch fast immer)
40 Sekunden Fernlichthebel ranziehen und dann blinkt da 2x das Fernlichtsymbol im Kombiinstrument...fertig...dauerhaft deaktiviert. Zum aktivieren das ganze mit 30 Sekunden."
bin im FK2 damit auch nicht ganz zufrieden


Hey netter Tipp mit der Anleitung :-)
Hier sind die PDF Bücher: https://www.de.honda.ch/cars/owners/owners-manuals.html

moonman

HondaHolics-Senior

Registrierungsdatum: 28. März 2004

Beiträge: 1 775

Fahrzeug: R-11738

Wohnort: beim grössten Staudrehkreuz der Schweiz

16

Dienstag, 22. Januar 2019, 09:45

Kurze Frage, sind nicht alle Lichtassis aus, wenn der Hauptschalter nicht auf “Auto” steht? Also Abblendlicht manuell einschalten? :)


Doch, das hab ich zuerst versucht.
Aber den Schalter kannst nicht permanent auf OFF schalten, er "spickt" immer wieder in die Auto Stellung. D.h. man müsste immer beim Losfahren auf "manuell" schalten. Das ist mir dann doch zu blöd. Bei den beiden alten Hondas war ich es gewohnt, nach Schlüsseldrehen den Lichtschalter zu betätigen aber heute bin ich faul....und schon an "Auto" gewöhnt.

Aber mit CH Handbuch Seite 229 sollte es gelöst sein.

moonman

HondaHolics-Senior

Registrierungsdatum: 28. März 2004

Beiträge: 1 775

Fahrzeug: R-11738

Wohnort: beim grössten Staudrehkreuz der Schweiz

17

Donnerstag, 7. Februar 2019, 09:40

Kann es bestätigen. Ausschalten funktioniert gemäss Anleitung.

Thema bewerten