Montag, 17. Dezember 2018, 12:54 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HondaHolics Blackboard. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lese dir bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

orca

HondaHolics-Team

Registrierungsdatum: 3. April 2004

Beiträge: 11 089

Fahrzeug: S2000 | Accord Tourer Type S

Wohnort: cherryfields

1

Freitag, 25. Juni 2004, 11:14

Gewindefahrwerke: IDOL, Bilstein, Eibach...

Ich hab mich im Netz ein bisschen genauer über die verschiedenen Gewindefahrwerke informiert, vor allem über das vielgelobte Fahrwerk von IDOL.

Ich dachte immer, das IDOL-Fahrwerk basiert auf einem Bilstein. Irgendwie sehen die beiden jedoch komplett anders aus. Oder war's Eibach?

Was ist beim IDOL-Fahrwerk alles einstellbar? Bestehen dieselben Möglichkeiten wie beim KW3 (Druck- und Zugstufenverstellung) oder ist da alles fix?

Wie unterscheidet sich das Fahrverhalten zwischen der Ausführung in Alu und der in Stahl? Ist das gut spürbar?

Gasdruck- oder Öldruck-Dämpfer?

Viele Frage - wer hat Antworten?
HondaHolics on Facebook

Follow us: Twitter @hondaholics | Instagram hondaholics.offical

Markus1980

PowerMember

Registrierungsdatum: 30. März 2004

Beiträge: 130

Fahrzeug: 91er EE8

Wohnort: Deutschland/Hessen

2

Freitag, 25. Juni 2004, 11:56

bassiert soweit mir bekannt auf Eibach(früher H&R)

Don´t fuck with the admins ! We´re drunk and have guns and shit.

toeny

HighSociety of HondaHolics

Registrierungsdatum: 5. April 2004

Beiträge: 937

Fahrzeug: Civic EK4 Rallye, CRX EE8

Wohnort: ZH Oberland

3

Freitag, 25. Juni 2004, 12:02

basiert definitiv auf eibach ;-)
ist der partner von idol ....

hmmmm, unterschied zwischen alu und stahl ???
spürbar sollte das nicht gross sein ... die konstruktion bleibt die selbe... jedoch hast du mit den aludämpfern natürlich einen imensen gewichtsvorteil gegenüber der stahl variante...

was genau einstellbar ist kann ich dir leider auch nicht sagen <holy>

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »toeny« (25. Juni 2004, 12:03)


orca

HondaHolics-Team

Registrierungsdatum: 3. April 2004

Beiträge: 11 089

Fahrzeug: S2000 | Accord Tourer Type S

Wohnort: cherryfields

4

Freitag, 25. Juni 2004, 12:09

Die Aluknstruktion ist leichter und die ungefederte Masse ist reduziert, aber wenn man nichts davon spüren sollte warum denn die teure Alu-Variante nehmen? Was sind die Vorteile im Fahrgebrauch?
HondaHolics on Facebook

Follow us: Twitter @hondaholics | Instagram hondaholics.offical

devin

HighSociety of HondaHolics

Registrierungsdatum: 24. Juni 2004

Beiträge: 794

Fahrzeug: ITR #3189

Wohnort: Stuttgart

5

Freitag, 25. Juni 2004, 14:08

Ich glaub spüren tuste das nur auf der Rennstrecke und der Waage ;)

Aber das Idol wäre auch meine Wahl gewesen, von daher wäre es nett wenn jemand der eins drin hat mal seine Eindrücke zum Besten geben würde ;)

Gruss

devin

ITR5874

MemberDeluxe

Registrierungsdatum: 7. April 2004

Beiträge: 413

Fahrzeug: 00 ITR - JDM b18c

6

Freitag, 25. Juni 2004, 19:19

Früher H&R, heute Eibach. Korrekt.

Es kann nur bei Idol bezogen werden. Das gleiche Fahrwerk kann man bei Eibach nicht kaufen.

Das "teure" Alu kostet nur ca 200 Euro mehr.

Es gibt vollverstellbare Fahrwerke, Druck, Zug separat im low- highspeedbereich, dann gibt es welche, die über nur eine Schraube Druck/Zug verstellbar sind (nicht getrennt) und es gibt welche, die nur höhenverstellbar sind.
Bestückt werden können die Fahrwerke natürlich mit der ganzen Palette an Federn und Federraten. Die Abstimmung wird custom gemacht, falls nicht gewünscht, bekommen aber alle Fahrwerke zumindest ein Nordschleifen-Setup. Ein Portuigiese bekommt ein Estoril-Setup, der Franzose ein Dijon und was weiß ich.....

Der Gewichtsvorteil von Alu gegenüber Stahl ist gewaltig. Wie sich eine Reduzierung der ungefederen Masse gerade im diesem Bereich (Dämpfer) bei einem Slalomkurs, einem kleinen Kurs Hockenheim oder ein Nordschleife auswirkt, muß ich bestimmt keinem erzählen. Das Fahrzeug handelt sich leichtfüßiger und sicherer..

Wer sagt, er spüre keinen Unterschied, der hat sein Auto auch noch nicht richtig gefahren...

Preislich liegt das Idol (gegensätzlich zur landläufigen Meinung) im Bereich KW2-KW3. Stahl oder Alu, egal.

Viele private Teams fahren mit diesen Fahrwerken und sind begeistert. Sogar ein relativ einfaches, so wie meins, hat bereits Klassensiege eingefahren.

Es kommt der Punkt, da muß man sich für das eine oder das andere entscheiden, sollte dann aber auch dabei bleiben. Ich bleibe Idol treu, da ich hier für mein Fahrzeug und für mich als Fahrer gutes Material, gute Betreuung und eine Zukunft finde.

Wie sagt man ? My 2c
`00-ITR 5874 CW
`01 Honda Interceptor 800 FI

LUG

HighSociety of HondaHolics

Registrierungsdatum: 4. April 2004

Beiträge: 1 238

Fahrzeug: Race CTR / Seat Ibiza 1.6 16V

Wohnort: Bern BE

7

Freitag, 25. Juni 2004, 19:29

das fahrwerk von idol ist und bleibt mein favorit!!! <love> nur leider habe ich ein problem... die eintragung!! denke mal das es fast nicht möglich sein kann das hier in .ch einzutragen!! leider!!!! vom preis her ist es sogar günstiger als das kw, also für den EP3 meine ich!

frage zurück sammy; wie willst du das hier eintragen? schafst du es nehm ich mir auch gleich eins!!! <cool2>


MFG LUG

orca

HondaHolics-Team

Registrierungsdatum: 3. April 2004

Beiträge: 11 089

Fahrzeug: S2000 | Accord Tourer Type S

Wohnort: cherryfields

8

Freitag, 25. Juni 2004, 19:38

Wenn man ein deutsches TÜV-Gutachten hat, kann man es bis zu einer Tieferlegung von 40mm eintragen.
HondaHolics on Facebook

Follow us: Twitter @hondaholics | Instagram hondaholics.offical

devin

HighSociety of HondaHolics

Registrierungsdatum: 24. Juni 2004

Beiträge: 794

Fahrzeug: ITR #3189

Wohnort: Stuttgart

9

Montag, 28. Juni 2004, 15:22

Weisse ob man das von Idol bekommt ?

orca

HondaHolics-Team

Registrierungsdatum: 3. April 2004

Beiträge: 11 089

Fahrzeug: S2000 | Accord Tourer Type S

Wohnort: cherryfields

10

Montag, 28. Juni 2004, 15:38

Offenbar nicht <nervous>

IDOL stellt ja ihre Setups custom zusammen.
HondaHolics on Facebook

Follow us: Twitter @hondaholics | Instagram hondaholics.offical

devin

HighSociety of HondaHolics

Registrierungsdatum: 24. Juni 2004

Beiträge: 794

Fahrzeug: ITR #3189

Wohnort: Stuttgart

11

Montag, 28. Juni 2004, 16:44

Hmmm, das wäre ja traurig da ich mir eingentlich ein IDOL Fahrwerk in meinen zukünftigen Integra einbauen wollte :(

orca

HondaHolics-Team

Registrierungsdatum: 3. April 2004

Beiträge: 11 089

Fahrzeug: S2000 | Accord Tourer Type S

Wohnort: cherryfields

12

Montag, 28. Juni 2004, 16:52

In Deutschland ist das kein Problem, da kann IDOL das eintragen, in der Schweiz jedoch müsste ich ein Eibach-Gutachten haben und das gibts für dieses Fahrwerk nicht <nervous>

Naja... mal schauen wie's weiter geht.

PS: KW verweendet keine Madenschrauben mehr ;) Die neuste Version ist ungesichert.
HondaHolics on Facebook

Follow us: Twitter @hondaholics | Instagram hondaholics.offical

devin

HighSociety of HondaHolics

Registrierungsdatum: 24. Juni 2004

Beiträge: 794

Fahrzeug: ITR #3189

Wohnort: Stuttgart

13

Montag, 28. Juni 2004, 16:56

Ah, da freu ich mich ja gleich mal wieder :D

Hat ein Schweizer nicht mal angefragt ob Idol da was machen kann mit Eibach wegen dem Gutachten ? Immerhin arbeiten die ja zusammen ?!

Andre

HighSociety of HondaHolics

Registrierungsdatum: 30. März 2004

Beiträge: 1 486

Wohnort: Sag mal wo kommst du denn her?

14

Montag, 28. Juni 2004, 17:25

RE: Gewindefahrwerke: IDOL, Bilstein, Eibach...

Warum muss es denn immer ein Fahrwerk aus deutscher Produktion sein?

Hier sind noch Einige die zur Auswahl stehen:

- Tein Flex mit EDFC
- Tanabe
- HKS
- Toda
- Apexi
- Zeal
- Jic Magic
- Cusco

Liegen alle im Bereich von $1500 bis $2000. Also nicht teurer als ein KW2, KW3 oder IDOL.

Ich bin gestern bei McArtos mitgefahren, Koni Rot mit Eibach (?) Federn, war noch sehr komfortabel im Vergleich zum KW1.

Ich werde in den nächsten Tagen das Apexi N1 einbauen und dann mal schauen wie das im Vergleich zum KW ist. Das N1 ist ebenfalls aus Aluminium und kommt laut USPS Waage auf 20 Kg, was ich eigentlich gar nicht mal so leicht finde.

Sind Gewindefahrwerke (oder Höhe/Härteverstellbare Fahrwerke generell) eigentlich schwerer als Komplettfahrwerke die nicht verstellbar sind? Das G&M Fahrwerk das ich mal hatte wog nämlich auch nur 20 Kg.
I want crack

Mr. Svonda

MemberDeluxe

Registrierungsdatum: 15. April 2004

Beiträge: 643

15

Montag, 28. Juni 2004, 18:02

.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mr. Svonda« (6. Februar 2007, 14:33)


orca

HondaHolics-Team

Registrierungsdatum: 3. April 2004

Beiträge: 11 089

Fahrzeug: S2000 | Accord Tourer Type S

Wohnort: cherryfields

16

Montag, 28. Juni 2004, 19:34

Das Problem weshalb die anderen Fahrwerke nicht in Frage kommen ist, dass ich die unmöglich eintragen kann.

Koni Rot sind auch Komfort-Dämpfer, logisch, dass da ein grösserer Restkomfort bestehen bleibt ;)

@Mr. Svonda: Auf die kann man eh verzichten die sind nicht nötig. DIe neusten KW haben einen Kunststoffteller, eine Oxidation ist also nicht mehr möglich.
HondaHolics on Facebook

Follow us: Twitter @hondaholics | Instagram hondaholics.offical

Andre

HighSociety of HondaHolics

Registrierungsdatum: 30. März 2004

Beiträge: 1 486

Wohnort: Sag mal wo kommst du denn her?

17

Montag, 28. Juni 2004, 20:16

Zitat

Original von orca
Das Problem weshalb die anderen Fahrwerke nicht in Frage kommen ist, dass ich die unmöglich eintragen kann.


Wenn ein Gewindefahrwerk (z.B. KW) schon in den Papieren eingetragen ist, dann glaube ich nicht das es irgendjemand merkt wenn dann plötzlich ein anderes drin ist. Zumindest nicht bei einer Kontrolle. Und für die MFK kann man es ja alle 2 Jahre wechseln. Dann soll Winu es halt mit einem KW vorführen gehen.

Bei mir ist ein G&M Fahrwerk mit 40mm eingetragen und beim TÜV haben sie nichtmal gemerkt das ich jetzt mit einem KW da war.
I want crack

maniac

MemberDeluxe

Registrierungsdatum: 4. April 2004

Beiträge: 552

Wohnort: Bregenz/ Österreich

18

Montag, 28. Juni 2004, 20:25

Zitat

Original von Andre


Wenn ein Gewindefahrwerk (z.B. KW) schon in den Papieren eingetragen ist, dann glaube ich nicht das es irgendjemand merkt wenn dann plötzlich ein anderes drin ist. Zumindest nicht bei einer Kontrolle. Und für die MFK kann man es ja alle 2 Jahre wechseln. Dann soll Winu es halt mit einem KW vorführen gehen.

Bei mir ist ein G&M Fahrwerk mit 40mm eingetragen und beim TÜV haben sie nichtmal gemerkt das ich jetzt mit einem KW da war.


meine rede ;) <aetsch>

Mr. Svonda

MemberDeluxe

Registrierungsdatum: 15. April 2004

Beiträge: 643

19

Montag, 28. Juni 2004, 20:34

.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mr. Svonda« (6. Februar 2007, 14:33)


Andre

HighSociety of HondaHolics

Registrierungsdatum: 30. März 2004

Beiträge: 1 486

Wohnort: Sag mal wo kommst du denn her?

20

Montag, 28. Juni 2004, 20:38

Erstmal muss die Versicherung nachweisen das der Unfall darauf zurückzuführen ist, bzw. das der Unfall ohne das entsprechende Teil nicht passiert wäre. Und dann zahlt man max. 5000 Euro an Regress.
I want crack

Thema bewerten