Mittwoch, 26. September 2018, 00:57 UTC+2

Du bist nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HondaHolics Blackboard. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lese dir bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

pädu

MemberDeluxe

Registrierungsdatum: 3. Juli 2008

Beiträge: 569

181

Montag, 10. August 2009, 21:37

und bei einem turbo ist bei 3000u/min gleich viel los wie bei 7000u/min.
jaja, da gibts aber nicht viele Turbomotoren
denen meisten geht bei spät. 6000 die Luft aus
Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen.

J.Meili

MemberPlus

Registrierungsdatum: 30. Januar 2008

Beiträge: 72

Wohnort: Schweiz

182

Montag, 10. August 2009, 21:43


ein schnelles Rechenbeispiel bezogen auf den Dyno von meinem S:
227 Nm bei 6200 rpm
Übersetzungen:
1.Gang: 3.133
2.Gang: 2.045
3.Gang: 1.481
4.Gang: 1.161
5.Gang: 0.971
6.Gang: 0.811
Primärtrieb: 1.16
Achsantrieb: 4.77

das wären dann: 227 x 3.133 x 1.16 x 4.77 = 2924 an den Antriebsachsen/Rädern
also
1.Gang: 2924 Nm
2.Gang: 2568 Nm
3.Gang: 1860 Nm
4.Gang: 1458 Nm
5.Gang: 1219 Nm
6.Gang: 1018 Nm


wenig Drehmoment sieht aber anders aus


Sorry aber 220nm ist für mich bei 240ps wenig drehmoment....

villeicht liege ich da falsch, was ich mir aber nicht vorstellen kann...

J.Meili

MemberPlus

Registrierungsdatum: 30. Januar 2008

Beiträge: 72

Wohnort: Schweiz

183

Montag, 10. August 2009, 21:45

und bei einem turbo ist bei 3000u/min gleich viel los wie bei 7000u/min.
jaja, da gibts aber nicht viele Turbomotoren
denen meisten geht bei spät. 6000 die Luft aus

dann nimm 6000u/min und nicht 7000u/min :D

Marco S.

HighSociety of HondaHolics

Registrierungsdatum: 29. September 2008

Beiträge: 868

Fahrzeug: Alfa 147, Honda S2000

Wohnort: Fribourg

184

Montag, 10. August 2009, 22:03

natürlich sind 220NM nicht viel bei 240ps aber man darf nie vergessen das es ein reiner
saugmotor ist... ein sauger wird niemals ein "riesen" drehmoment haben auch wenn er 400ps
hat das ist ganz klar, ein auto das mit einem turbo 400ps drückt wird immer mehr drehmoment
haben und es auch früher anliegen haben, jedoch wird dieser motor niemlas die 9000touren erreichen
man muss halt immer alles mit einberechnen

einem gefällt es halt hoch drehen zu können und die leistung immer schön linear anstehen zu haben

und einem anderen gefällt es halt wenn er bei 2500 1/min einen schlag in den rücken bekommt dafür aber
nur bis ca 6500 zu drehen

so und nun würde ich sagen back to topic den Orca hat in diesem tread schon sehr viel zu tun mit löschen
usw... sons eröffnet doch einen terad alà "m3 gegen s2k" oder "S2000: die sache mit dem drehmoment"

@themenstarter: bist du schon eines der beiden autos gefahren oder hast du demnächst mal einen termin ???
würde imch interessieren was dir besser gefällt :) ???

ich habe jedoch das gefühl das wenn du beide autos nacheinander fährst, du dich für den 350Z entscheiden würdest
weil du vom gefühl her mit dem Z wesentlich schneller bist, ist nur ne vermutung, naja mal sehen wie es laufen wird :)

gruss marco s.

Skip2mylou

MemberDeluxe

Registrierungsdatum: 5. Mai 2007

Beiträge: 632

Fahrzeug: s2000 ; Chrysler PT Cruiser

Wohnort: Görlitz/Berlin

185

Montag, 10. August 2009, 22:16

Würde mich auch interessieren ob er schon eines der Autos gefahren ist, wenn ja welches er besser findet?
Also das nen reiner Sauger nich viel nm hat ist soo auch ne ganz richtig. Nen Ferrari f430 hat zb 470nm. Was allerdings vermutlich auch mit dem großen Hubraum zusammen hängt oder? Und wenn man den mit dem S verlgeicht ist es nichtmal so viel mehr.


"If you can dream it, you can do it" Enzo Ferrari

Marco S.

HighSociety of HondaHolics

Registrierungsdatum: 29. September 2008

Beiträge: 868

Fahrzeug: Alfa 147, Honda S2000

Wohnort: Fribourg

186

Montag, 10. August 2009, 22:40

klar hat er knapp 470NM aber bei 490ps ist das auch nicht sooo viel und es liegt auch "erst" bei
5250 1/min an

der grund für das drehmoment ist wie du sagst der hubraum und daser halt 8 zylinder hat...

und meine meinung dazu: wenn man überlegt das der f430 ca. das doppete an leistung und drehmoment hat und doppelt so
viele zylinder aber 2,3l mehr hubraum dann liegen wir runtergerechnet auch in etwa auf dem niveau des S :)

MikeRR

HighSociety of HondaHolics

Registrierungsdatum: 2. Mai 2008

Beiträge: 898

Fahrzeug: Corvette C6 Z06 / 535i F10

Wohnort: Kt. FR

187

Montag, 10. August 2009, 22:45

Evo kaufen - happy sein.
Ok ich bin schon draussen...

Skip2mylou

MemberDeluxe

Registrierungsdatum: 5. Mai 2007

Beiträge: 632

Fahrzeug: s2000 ; Chrysler PT Cruiser

Wohnort: Görlitz/Berlin

188

Dienstag, 11. August 2009, 07:20

und meine meinung dazu: wenn man überlegt das der f430 ca. das doppete an leistung und drehmoment hat und doppelt so
viele zylinder aber 2,3l mehr hubraum dann liegen wir runtergerechnet auch in etwa auf dem niveau des S


genauso habe ich es gemeint. Aber bin jetzt erstma gespannt ob er schon eins der Autos fahren konnte.


"If you can dream it, you can do it" Enzo Ferrari

orca

HondaHolics-Team

Registrierungsdatum: 3. April 2004

Beiträge: 11 042

Fahrzeug: S2000 | Accord Tourer Type S

Wohnort: cherryfields

189

Dienstag, 11. August 2009, 09:03


Sorry aber 220nm ist für mich bei 240ps wenig drehmoment....

Wirklich technisch sinnvoll ist diese Aussage aber jetzt nicht. Ein 2 Liter Sauger hat soviel Drehmoment wie ein 2 Liter Sauger halt hat, der F20 ist da keine Ausnahme, da auch dieser die physikalischen Gesetze nicht aushebeln kann. Wenn, dann müsste man sagen für das Drehmoment ist die Leistung überdurchschnittlich hoch - was eben durch das Hochdrehzahlkonzept begründet ist.

Da sind wir wieder bei dem was ich vor zwei Tagen geschrieben habe, jedem das Seine. Die einen stehen auf hochdrehende Saugmotoren die giftig am Gas hängen und die anderen bevorzugen den Turbo-Bumms und nehmen dafür ein schlechteres Ansprechverhalten und einen hohen Verbrauch in Kauf. Das muss jeder für sich entscheiden, da sind die Geschmäcker verschieden.

Was ich nicht verstehe ist allerdings, warum hier ein Newbie, der selber nicht Honda fährt (und noch nie einen selber einen S2000 gefahren ist) daher kommt und gegen Honda-Motoren, Hochdrehzahlkonzept und wenig Drehmoment wettert und damit prahlt, was er doch alles für Autos gefahren sei. Ich meine, klar, jeder darf seine Meinung haben und jeder soll das machen, was ihm am besten gefällt - wäre ja auch langweilig wenn alle das gleiche gut finden würden. Wenn es aber nur darum geht rumzunörgeln, anzugreifen und Streitgespräche zu führen, dann ist das etwa so wie wenn ein Jazz-Fan in einem AC/DC-Forum den Rock-Fans erklären will, das ihre Musik scheisse sei, da sie nur aus drei Akkorden bestehe, der Sänger eh nicht Singen könne und der Gitarrist dauernd die gleichen Soli spiele.

Wenn J.Meili den S2000, sein Motor und das Hochdrehzahlkonzept scheisse findet, dann ist das ok. Wenn Aggro in bester Bushido-Manier über Honda herzieht und VAG-Fahrzeuge in den Himmel hebt die doch so komfortabel im Alltag zu fahren sind, da es bei ihm an der Goldküste ja eh keine Kurven gibt, dann ist das auch ok. Dass die Honda-Enthusiasten eben genau das mögen was ein S2000, EP3, FN2 usw. bieten muss ebenfalls akzeptiert werden, besonders wenn man sich in einer Honda-Community bewegt. ;)
HondaHolics on Facebook

Follow us: Twitter @hondaholics | Instagram hondaholics.offical

wr_freak

MemberDeluxe

Registrierungsdatum: 13. April 2009

Beiträge: 447

Fahrzeug: Civic EE4, ZX-10R, CR 250 R5

Wohnort: Flawil, Hohndorf Sa.

190

Dienstag, 11. August 2009, 09:19

ich habe mal gelernt, dass ein guter Saugermotor in Etwa "Hubraum / 10 = Drehmoment" bringen soll/muss.

sprich 2000 ccm / 10 = +/- 200 Nm Drehmoment, die einen etwas weniger, die anderen etwas mehr (z.B. die neue CBR 1000 RR ca. 120 Nm aus 1000 ccm)

220 Nm für einen S2k sind aber auch durchaus akzeptabel, ebenso das Drehzahlband. Ein Evo oder anderer Turbomotor (ausser Softturbos ) lassen sich nicht so fein fahren. Klar kann man auch seinen Fahrstil anpassen, ich steh aber auf Töffmotoren mit 4 Rädern :D und wer sich angepisst fühlt, wenn einer hier über Turbomotoren runterhaut, der ist halt wohl im falschen Forum.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »wr_freak« (11. August 2009, 09:20)


MikeRR

HighSociety of HondaHolics

Registrierungsdatum: 2. Mai 2008

Beiträge: 898

Fahrzeug: Corvette C6 Z06 / 535i F10

Wohnort: Kt. FR

191

Dienstag, 11. August 2009, 09:30

Ein Evo oder anderer Turbomotor (ausser Softturbos ) lassen sich nicht so fein fahren. Klar kann man auch seinen Fahrstil anpassen, ich steh aber auf Töffmotoren mit 4 Rädern :D und wer sich angepisst fühlt, wenn einer hier über Turbomotoren runterhaut, der ist halt wohl im falschen Forum.
Sorry wenn du nicht fein fahren kannst mit nem Turbo dann machst du schon was falsch - klar man muss sich erstmal dran gewöhnen, muss man beim VTEC auch erstmal damit man ihn richtig bewegen kann.
Von dem her hättste dein Stichelei grad behalten können. Es wurde hier nirgends Turbomotoren "runtergehauen".

pädu

MemberDeluxe

Registrierungsdatum: 3. Juli 2008

Beiträge: 569

192

Dienstag, 11. August 2009, 10:07


Sorry aber 220nm ist für mich bei 240ps wenig drehmoment....

villeicht liege ich da falsch, was ich mir aber nicht vorstellen kann...
hast du das was ich hier angeführt habe überhaupt durchgelesen? ich glaube nicht
z.B. liegen im 2. gang über das gesamte Drehzahlband (2000-9000rpm) immer mind. 2200 Nm an der hinterachse und GENAU DAS ist der Grund warum der S auch den normalen 2.0 Liter Turbos das Heck zeigt, OBWOHL die viel mehr Drehmoment haben, bei gleicher Leistung

aber wenn Du Dich so gut mit schnellen Autos auskennst, kannst ja mal so eine Aufstellung der Übersetzungen dieser Autos posten
dann kann man das RAD-DREHMOMENT berechnen und dann kann man WIRKLICH beurteilen ob ein 220 Nm WENIG Drehmoment ist
Ein Motor ist NICHTS ohne einen passenden Getriebe - dafür muss man kein Ingenieur sein um das zu wissen ;)
Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen.

pädu

MemberDeluxe

Registrierungsdatum: 3. Juli 2008

Beiträge: 569

193

Dienstag, 11. August 2009, 10:22

Hier: das Diagramm sollte mit der Drehmoment-Diskussion aufräumen
(speziell für die Diesel-Fans zu beachten)
E46 M3: 365 Nm max. Motordrehmoment
E60 535d: ca. 500 Nm
»pädu« hat folgendes Bild angehängt:
  • zugkraft.jpg
Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen.

J.Meili

MemberPlus

Registrierungsdatum: 30. Januar 2008

Beiträge: 72

Wohnort: Schweiz

194

Dienstag, 11. August 2009, 11:57

Wenn J.Meili den S2000, sein Motor und das Hochdrehzahlkonzept scheisse findet, dann ist das ok. Wenn Aggro in bester Bushido-Manier über Honda herzieht und VAG-Fahrzeuge in den Himmel hebt die doch so komfortabel im Alltag zu fahren sind, da es bei ihm an der Goldküste ja eh keine Kurven gibt, dann ist das auch ok. Dass die Honda-Enthusiasten eben genau das mögen was ein S2000, EP3, FN2 usw. bieten muss ebenfalls akzeptiert werden, besonders wenn man sich in einer Honda-Community bewegt. ;)

kannst du mir den satz zeigen das ich s2000 und hochdrezahlmotoren scheisse finde??? aus diesem grund fahre ich sie oder??

und meinst du ich fahre nicht gerne über pässe?? wieso sollte ich dan auf den track??

Meine aussage ist nur sauger hin oder her ist halt so bei den hochdrezahlmotoren, das nicht viel drehmoment vorhanden ist.

pädu

MemberDeluxe

Registrierungsdatum: 3. Juli 2008

Beiträge: 569

195

Dienstag, 11. August 2009, 12:15

Meine aussage ist nur sauger hin oder her ist halt so bei den hochdrezahlmotoren, das nicht viel drehmoment vorhanden ist.
Mann, das stimmt aber doch nicht
oder würdest Du auch sagen, dass auch ein M3 wenig Drehmoment hat? ist auch ein Hochdrehzahl-Sauger
Klar haben aufgeladene Motoren mehr Drehmoment, wär ja auch schlimm wenn nicht so wäre
aber wie gesagt, MOTORdrehmoment ist eben nur die halbe Miete
Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen.

J.Meili

MemberPlus

Registrierungsdatum: 30. Januar 2008

Beiträge: 72

Wohnort: Schweiz

196

Dienstag, 11. August 2009, 12:33

ja würd ich auch sagen nur spürt man das "wenige drehmoment schlecher" weil einfach allgemein der motor nicht solch eine charakteristik hat wie die meisten honda motoren....

orca

HondaHolics-Team

Registrierungsdatum: 3. April 2004

Beiträge: 11 042

Fahrzeug: S2000 | Accord Tourer Type S

Wohnort: cherryfields

197

Dienstag, 11. August 2009, 14:40

Verstehe ich deine Aussage richtig, dass in deinen Augen der Audi RS4 (430 Nm), der M3 (400Nm), der M5 (520 Nm) oder der F430 (465Nm) alle wenig Drehmoment haben, begründet dadurch, dass die nach dem Hochdrehzahlkonzept aufgebaut sind und Saugmotoren die nicht auf hohe Drehzahlen ausgelegt sind bei gleichem Hubraum mehr Drehmoment haben? <amkopfkratz>
HondaHolics on Facebook

Follow us: Twitter @hondaholics | Instagram hondaholics.offical

dc2

HighSociety of HondaHolics

Registrierungsdatum: 26. Juli 2006

Beiträge: 913

Fahrzeug: Mazda MX-5 GT, Yamaha XJ6N

Wohnort: Thurgau

198

Dienstag, 11. August 2009, 14:54

Schöner Diagramm pädu.
Kannst allerdings nicht verallgemeinern. Aber um den einten Herren zu zeigen das NM nicht alles ist passts
Unser täglich Wheelie schenk uns Heut und vergib den Überholten wie auch wir vergeben den Überholenden. Und führe uns nicht ins Kiesbeet sondern ermögliche uns die Bestzeit, denn dein ist der Speed der Fun und die Sensation in Ewigkeit.....

pädu

MemberDeluxe

Registrierungsdatum: 3. Juli 2008

Beiträge: 569

199

Dienstag, 11. August 2009, 18:44

für viel Drehmoment brauchts entweder grossen Hubraum oder Aufladung
das hat aber eben nichts damit zu tun ob Hochdrehzahl oder nicht, wie Sam schon schrieb
der Vorteil bei Hochdrehzahlmotoren ist dass ich das Getriebe entsprechend kürzer übersetzen kann und somit das Raddrehmoment zu erhöhen
das Diagramm zeigt genau das: Der Diesel hat nur 4000 rpm zur verfügung um z.B. im 2.Gang 90 zu fahren
der M3 kann die 90 bei 8000 rpm erreichen - dementsprechend kann der doppelt zu kurz (sagt man das so?) übersetzt sein

@dc: ich weiss schon, ich hatte auch nur zufällig das gefunden - das Prinzip sollte es aber ganz gut erklären
Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen.

J.Meili

MemberPlus

Registrierungsdatum: 30. Januar 2008

Beiträge: 72

Wohnort: Schweiz

200

Dienstag, 11. August 2009, 19:09

Verstehe ich deine Aussage richtig, dass in deinen Augen der Audi RS4 (430 Nm), der M3 (400Nm), der M5 (520 Nm) oder der F430 (465Nm) alle wenig Drehmoment haben, begründet dadurch, dass die nach dem Hochdrehzahlkonzept aufgebaut sind und Saugmotoren die nicht auf hohe Drehzahlen ausgelegt sind bei gleichem Hubraum mehr Drehmoment haben? <amkopfkratz>


wir sind bei 200nm und nicht 400nm....

was pädu geschrieben hat am schluss bin ich genau der gleichen meinung,viel drehmoment bekommt man nur mit hubraum oder aufladung.

Ähnliche Themen

Thema bewerten