Sonntag, 18. August 2019, 11:56 UTC+2

Du bist nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HondaHolics. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lese dir bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

pr0xy

MemberDeluxe

Registrierungsdatum: 10. November 2011

Beiträge: 475

Fahrzeug: '01 EK4 F1 (sold), boosted '13 Subaru BRZ

141

Montag, 23. Mai 2016, 21:51

Richtig geil! Was kosten die Felgen, wenn man fragen darf? Sehen verdammt lecker aus. <love>

"Bro.. teach me how to stunt like you. I want the widest wheels, with the stretchiest tires,
I want girls with the tightest holes, and booze that will make the ugliest hoes attractive.
"

Swyt

HighSociety of HondaHolics

Registrierungsdatum: 31. März 2005

Beiträge: 780

Fahrzeug: Cadillac Eldorado 1973, ITR (sold)

Wohnort: Boningen (CH)

142

Montag, 23. Mai 2016, 22:03

Intressante Ökotabelle, leider wenig aussagekräftig. CO2 Anteil ist deswegen so gering weil viel Atomstrom gerechnet wird. Atomstrom steht zwar im Ruf 0 CO2 zu haben aber man blendet dabei die Zulieferung und Lagerung der gebrauchten Brennstäbe komplett aus... (Ich bin übrigens kein Atomgegner...)

Edit: Die felgen sind aber wirklich heiss :thumbup:
<baetsch>

tripleP

HighSociety of HondaHolics

Registrierungsdatum: 10. April 2004

Beiträge: 2 422

Fahrzeug: Tesla Model S P85D

Wohnort: AG, Switzerland

143

Montag, 23. Mai 2016, 22:15

Richtig geil! Was kosten die Felgen, wenn man fragen darf? Sehen verdammt lecker aus. <love>


8000 komplett mit Reifen und RDS und Montage.
100% electric, 24kWp PV@home, 400kWp coming soon..

tripleP

HighSociety of HondaHolics

Registrierungsdatum: 10. April 2004

Beiträge: 2 422

Fahrzeug: Tesla Model S P85D

Wohnort: AG, Switzerland

144

Montag, 23. Mai 2016, 22:17

Intressante Ökotabelle, leider wenig aussagekräftig. CO2 Anteil ist deswegen so gering weil viel Atomstrom gerechnet wird. Atomstrom steht zwar im Ruf 0 CO2 zu haben aber man blendet dabei die Zulieferung und Lagerung der gebrauchten Brennstäbe komplett aus... (Ich bin übrigens kein Atomgegner...)

Edit: Die felgen sind aber wirklich heiss :thumbup:


Danke.

Ne Du, in der Tabelle ist der Deutsche Strommix gerechnet. Deutschland hat keinen Atomstrom.... ;)

EDIT: Ja für die Schweizer Spalte stimmt das natürlich. Dann solltest Du aber ein Atomgegener sein. :P

Übrigens BC forged Wheels Switzerland ist in Dielsdorf zu Hause. Natascha und Mario beraten und zeigen gerne.
100% electric, 24kWp PV@home, 400kWp coming soon..

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »tripleP« (23. Mai 2016, 22:31)


orca

HondaHolics-Team

Registrierungsdatum: 3. April 2004

Beiträge: 11 156

Fahrzeug: S2000 | Accord Tourer Type S

Wohnort: cherryfields

145

Freitag, 7. Oktober 2016, 18:46

Hab in letzter Zeit ab und zu den neuen Tesla gesehen - mein Gott ist das Teil hässlich <verysick>

Schon das Model S wirkt recht koreanisch, würde als Hyundai oder KIA durchgehen. Beim Neuen reichts optisch grad noch knapp um wie ein Ssang Yong auszusehen. <sick>

Die jüngst publizierten Absatzzahlen von Tesla sind ja eher ernüchternd, auch die stagnierenden Neuzulassungen von Elektroautos in Europa geben eher den Skeptikern recht.
HondaHolics on Facebook

Follow us: Twitter @hondaholics | Instagram hondaholics.offical

ZE1

MemberDeluxe

Registrierungsdatum: 4. April 2016

Beiträge: 518

Fahrzeug: FK8R-8877

146

Samstag, 8. Oktober 2016, 10:46

Meinst Du den X? Ich finde, dass beide ok aussehen, aber Tesla ist mir auch nicht sympathisch. Das könnte in ein paar Jahren eine grosse Luftnummer werden. Mal sehen, wieviel % der Wagen in x Jahren mit kaputten Batterien herumstehen. Dann könnten sie nicht mal nach Afrika exportiert werden, weil die dort unten fahrbare Untersätze brauchen, die einfach repariert werden können. Aber vielleicht werden dann die Batterien dort unten 'umweltgerecht' entsorgt.
*heutebösebin*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ZE1« (8. Oktober 2016, 10:51)


tripleP

HighSociety of HondaHolics

Registrierungsdatum: 10. April 2004

Beiträge: 2 422

Fahrzeug: Tesla Model S P85D

Wohnort: AG, Switzerland

147

Montag, 17. Oktober 2016, 23:03


Die jüngst publizierten Absatzzahlen von Tesla sind ja eher ernüchternd, auch die stagnierenden Neuzulassungen von Elektroautos in Europa geben eher den Skeptikern recht.


Da haben wir wohl nicht dieselben Zahlen. Der Absatz von Tesla war doch ganz OK?

Keine Sorge, Elektroautos werden, wie ich schon länger mal schrieb, deutlich an Absatz zulegen können. Das Angebot wird besser. Zunehmends baut sich eine Dynamik auf.

Kommt eigentlich von Honda nichts?
100% electric, 24kWp PV@home, 400kWp coming soon..

Quick

HondaHolics-Team

Registrierungsdatum: 4. April 2004

Beiträge: 6 660

Fahrzeug: CTR*Mugen*30th ; Pampersbomber IV ; EE8

Wohnort: Olten

148

Dienstag, 18. Oktober 2016, 16:39

Und einige Hersteller wie Renault und Toyoto wollen / müssen die Dieselmotor aus dem Programm nehmen.
ITR Recaro / ITR Teile/ Carbon / CTR Parts usw...
KW Gewindefahrwerke und ST Gewindefahrwerke für alle Automarken zu guten konditionen --> PN

EK4_F1

Junior

Registrierungsdatum: 15. März 2012

Beiträge: 8

Fahrzeug: Nissan GT-R / Tesla Model S

Wohnort: Zürich

149

Dienstag, 25. Oktober 2016, 15:46

Ich habe nun auch ENDLICH, seit knapp 4 Monaten, ein Tesla Model S Facelift <hurray>
Mittlerweile habe ich auch schon über 22'000km (quer durch halb Europa) gemacht und für mich ist es ganz klar das beste Auto das ich je hatte!

Ich denke nicht, dass Tesla in den nächsten Jahren den Bach runter geht. Ich denke eher, dass andere Hersteller in den nächsten Jahren Probleme bekommen werden, wenn sie nichts vergleichbares bieten können.

Ich höre auch fast ausschliesslich Leute gegen Tesla wettern, die noch nie einen gefahren sind <amkopfkratz>

Ich habe kürzlich einen "GT-R Kollegen" mit meinem Tesla fahren lassen und der war nachher hin und weg.
Oder ein Herr in den 40er / 50ern kam kürzlich am Supercharger zu mir und schwärmte wie froh er sei, seinen schei** 7er BMW endlich los zu sein <rofl>

Und ich könnte hier noch viele vergleichbare Storys erzählen.....

Thomi

SuperMember

Registrierungsdatum: 21. November 2010

Beiträge: 195

Fahrzeug: Civic EK4, Mazda CX5 2,2

Wohnort: Giebenach

150

Dienstag, 25. Oktober 2016, 17:42

Ich finde den Tesla auch mega cool, würde diesen auch sofort fahren wenn ich das Geld dazu hätte, aber meine Prioritäten sind wo anders. Dafür bin ich mit nem E-Bike unterwegs.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thomi« (25. Oktober 2016, 17:44)


James82

HighSociety of HondaHolics

Registrierungsdatum: 19. Mai 2004

Beiträge: 2 599

Fahrzeug: Mazda

Wohnort: St. Gallen

151

Mittwoch, 7. Dezember 2016, 09:32

Dein P85D schaut sensationell aus mit den neuen Schuhen tripleP <rocker>

Acidesign

HighSociety of HondaHolics

Registrierungsdatum: 20. Februar 2005

Beiträge: 4 952

Fahrzeug: EK9 | HLS30 | GJ

Wohnort: SH / Switzerland

152

Donnerstag, 8. Dezember 2016, 14:34

Zitat von »tripleP«

Kommt eigentlich von Honda nichts?


Honda setzt in einigen Ländern ziemlich auf Wasserstoff, was imo auch nicht ausser acht gelassen werden sollte.
Und sonst halt auf hybrid.

Ich glaube viele Hersteller haben mit Hybrid damals ziemlich viel Geld verbraten für ein Image das jetzt wackelt und bevoir man wieder sowas riskiert wollen sie mal abwarten wie die Reaktionen auf den Tesla, E-Porsche und co sind... hintenrum wird sicher weitergetüftelt und ich denke sobald sich damit Geld verdienen lässt sind alle grossen schon in den Startlöchern um schön mitzuverdienen.

Ich hab das gefühl das sich auser Tesla (und nun Porsche) keiner mit einer gewissen Macht traut mal richtig auf die Kacke zu hauen und ein schönes, gutes und Brauchbares E-Auto oder Wasserstoffauto zu bauen.

Das mag für Tesla ein grosser Vorteil sein, aber es schreckt auch einige leute ab. Ich persönlich will nicht auch noch so ein hipper Tesla-jünger werden vo denen es viele gibt.

just my 2 Cents :P

My real JDM RHD EK9 & S30Z Project build Blog -->klick<--

stockteg

MemberPlus

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2004

Beiträge: 79

Fahrzeug: Skyline 2400GT, AE86, S13

Wohnort: Ostschweiss

153

Freitag, 9. Dezember 2016, 07:18

Leben und leben lassen !

Wenn sich jemand wirklich um die Umwelt schert, so fährt er Fahrrad oder geht zu Fuss....

Wer ein Auto hat soll es geniessen, jeder auf seine Art :)

Die verschiedenen Lager können sich gerne darüber aufklären über Pro und Contra und und und aber wirklich was für die Umwelt ist da in KEINEM Programm dabei.

Honda hat wie von Nils gesagt im asiatischen Raum einige Alternativen im Angebot. Nur kommt das nicht so bis zu uns rüber.

Tesla Hype ist auch verständlich, etwas neues, das zum diskutieren anregt und so manch einen renomiertem Hersteller Feuer unterm Arsch macht und die Branche ein bisschen erwachen lässt.

Nunja ich fahre zurzeit uralt Japaner mit spritzigen 70 PS - 110PS und sie funktionieren und sind schon 100Fach armotisiert. Verbrauchen wenig, haben null Standart aber es fühlt sich Klasse an.

Und wenn ich dann mal wieder den Integra meiner Freundin fahren darf, kommt mir der B18 vor wie früher als wir HONDA jünger dachten - SCHEISSE es gibt nichts geileres als den Teggy hochzudrehen

deswegen geniesst Eure Fahrzeuge welcher Art auch immer....falls jmd wirklich was für die Umwelt tun will www. hippie-forum .de
i love my Honda

SPY

PowerMember

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 130

Fahrzeug: DC2, ED9, EP3

Wohnort: Obermumpf

154

Montag, 16. Januar 2017, 12:05

Oh, hier gibt es ja auch ein E-Mobilität Thema. :D Kann ich meine Beiträge c&p aus HP hier ablassen!? :D

tripleP, sehr schöner Wagen. Und ich teile die Einschätzung, dass das was private Mobilität angeht, die einzige Zukunft sein dürfte. Über Nacht auftanken (nie mehr zu einer Tankstelle fahren), selbst wenn man das Öl zukünftig in Kraftwerken verstromt, locker der doppelte Wirkungsgrad, als das bisherige System und seine Infrastruktur. https://www.youtube.com/watch?v=5V7DvFFBLJg

Probefahrt stand bei uns auch schon an, aber es S ist einfach zu teuer. Aber wir werden wohl ein Model III reservieren.

tripleP

HighSociety of HondaHolics

Registrierungsdatum: 10. April 2004

Beiträge: 2 422

Fahrzeug: Tesla Model S P85D

Wohnort: AG, Switzerland

155

Freitag, 11. Januar 2019, 21:42

Hey!

Na wer hier hat ein Model3 bestellt?
100% electric, 24kWp PV@home, 400kWp coming soon..

omo

Member

Registrierungsdatum: 16. September 2014

Beiträge: 18

Fahrzeug: Civic EG6

Wohnort: Liechtenstein

156

Samstag, 12. Januar 2019, 14:17

Warte lieber 5-10 jahren dann kannst du Brennstoffzellenfahrzeug kaufen ich denke ''meine meinung'' wird besser als elektro sein.
Civic EG6

SPY

PowerMember

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Beiträge: 130

Fahrzeug: DC2, ED9, EP3

Wohnort: Obermumpf

157

Samstag, 12. Januar 2019, 14:43

Klar, wenn bis dahin entweder jemand einen effizienten Weg erfunden hat, H2 zu gewinnen oder man einen massiven Überschuss an regenerativen Energien hat.
Andernfalls bleibt H2 sowohl ökologisch als auch ökonomisch eine Totgeburt. ;)

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Wasserstoffwirtschaft

Unter “Effizienz der Energiekette” lesen. Da sind sehr gut die jeweiligen Modelle durchgerechnet. Und man erkennt schnell, wo die H2 Technik ihre Nachteile hat. Somit taugt sie nicht als Brückentechnologie, sondern erst als Alternative, sollte die Energieerzeugung entsprechend transformiert sein. Dies würde dann aber ebenfalls dem rein batterieelektrischen Fahren deutlich in die Karten spielen. Und auch diese steckt ja erst in den Kinderschuhen. Sollte die Akkutechnik weiter deutliche Verbesserungen erfahren, wovon auszugehen ist, wird die Rechnung für die Brennstoffzelle immer düsterer.

Model3 ist sehr interessant. Ich ziehe aber einen Ioniq vor, gepaart mit einem gebrauchten 90D oder 100D. Das wäre mein Wunschfuhrpark für uns.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SPY« (12. Januar 2019, 14:56)


orca

HondaHolics-Team

Registrierungsdatum: 3. April 2004

Beiträge: 11 156

Fahrzeug: S2000 | Accord Tourer Type S

Wohnort: cherryfields

158

Samstag, 12. Januar 2019, 16:33

Der Honda Urban EV soll im Verlaufe dieses Jahres vorbestellt werden können und soll ab 2020 ausgeliefert werden. ;)

Der ganze Elektro-Hype erinnert mich an die Geschichte mit dem Diesel. Man hat über zwei Jahrzehnte Milliarden in die Verbesserung des Dieslantriebs investiert um dann am Schluss festzustellen, dass man sich auf dem Irrweg befindet. Man erzählt jetzt bei den Elektrofahrzeugen wieder Märchen und die Politik mischt ordentlich mit. Elektromobilität wird als Emissionsneutral bezeichnet, was sie de facto nicht ist. Die Lithium-Förderung ist ein Drecksgeschäft und wie die Batterien dereinst entsorgt werden sollen ist genau so optimistisch wie die Nuklearlobby seinerzeit die Entsorgung des Atommülls propagiert hat - vom Strom aus Kohlekraftwerken reden wir erst gar nicht.

Wasserstoff wird sich wohl kaum durchsetzen, eine Alternative wäre wohl Methangas, sofern dieses mit Ökostrom hergestellt wird. Mal schauen wohin die Reise geht, aber der E-Boom wird wohl mittelfristig die Oberhand behalten.
HondaHolics on Facebook

Follow us: Twitter @hondaholics | Instagram hondaholics.offical

tripleP

HighSociety of HondaHolics

Registrierungsdatum: 10. April 2004

Beiträge: 2 422

Fahrzeug: Tesla Model S P85D

Wohnort: AG, Switzerland

159

Samstag, 12. Januar 2019, 17:07

Worin siehst Du konkret Probleme bei der künftigen Entsorgung? Wieso vergleichst Du eine alte Batterie mit Abfällen einer nuklearen Energieerzeugung?

Meiner Meinung wird der Grossteil eher recykliert werden. Die enthaltenen Metalle sind allesamt nicht gefährlich und teilweise seit Jahrzehnten völlig gebräuchliche Metalle im Alltag (Nickel, Kobalt, Mangan z.bsp.). Lithium ist da eher neu.

Diese Metalle werden gebraucht. Also ein Rohstoff Kreislauf.

Im Unterschied zum status quo, das wirds verbraucht. Kein Kreislauf.
100% electric, 24kWp PV@home, 400kWp coming soon..

tripleP

HighSociety of HondaHolics

Registrierungsdatum: 10. April 2004

Beiträge: 2 422

Fahrzeug: Tesla Model S P85D

Wohnort: AG, Switzerland

160

Samstag, 12. Januar 2019, 17:23

Warte lieber 5-10 jahren dann kannst du Brennstoffzellenfahrzeug kaufen ich denke ''meine meinung'' wird besser als elektro sein.


Dein Beitrag entzieht sich jeder Realität. Spy hats erklärt.

Ich sehe die Brennstoffzelle hingegen in der Strom und Wärmelieferung als Hoffnungsschimmer (Heizung mit Strom z.bsp (bhkw)). Da ist der Wirkungsgrad höher und es ist mit Gas zu betreiben (auch künftiges Überschussgas aus dem PV Sektor im Sommer). Damit könnte als Puzzleteil das aktuell teils ungelöste Problem von den Monaten Nov bis Februar gelöst werden. Zusammen mit der Elektromobilität können die Sektoren hervorragend gekoppelt werden (Wärme / Elektrizität / Mobilität).
100% electric, 24kWp PV@home, 400kWp coming soon..

Thema bewerten