Montag, 20. August 2018, 17:02 UTC+2

Du bist nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HondaHolics Blackboard. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lese dir bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ebi

Junior

Registrierungsdatum: 7. Juni 2012

Beiträge: 9

Fahrzeug: FN2

1

Mittwoch, 7. Januar 2015, 07:12

Auto Batterie

Hallo. Habe eine Frage. Muss ich die Batterie ausbauen um zu laden oder kann ich sie drin und angehängt lassen?

ZOATEC

MemberPlus

Registrierungsdatum: 9. Januar 2012

Beiträge: 50

2

Mittwoch, 7. Januar 2015, 08:15

Die Batterie kann im Auto bleiben,allerdings muss man mindestens den Minuspol abhängen um sie zu laden,da ansonsten die Gefahr besteht dass diverse Elektronische Teile Schaden nehmen durch den Ladestrom des Ladegeräts!

maetthu

HighSociety of HondaHolics

Registrierungsdatum: 1. November 2009

Beiträge: 1 277

Fahrzeug: Honda NSX, FK2-R, Jazz Si, ehemals CRX K24, Grand Cherokee Startech

Wohnort: BE

3

Mittwoch, 7. Januar 2015, 08:50

Noch nie habe ich eine Batterie abgehängt zum laden. Die kannst Du mit gutem Gewissen angehängt lassen. Nämlich aus dem Grund da ein externes herkömmliches Batterieladegerät nie diesen Ladestrom erzeugt wie der Alternator im Fahrzeug. Sonst müsste ja die Batterie immer abgehängt werden wenn der Motor läuft und läd ;)
www.emmentalgarage.ch
Facebook: Emmental Garage GmbH

***Teile für Accord Type R, Civic Type R, CRX --> PN me***

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »maetthu« (7. Januar 2015, 10:16)


black-vtec

SuperMember

Registrierungsdatum: 29. Mai 2007

Beiträge: 177

Fahrzeug: crx ed9*sold* black ee8*rip* itr dc2/ s2k

Wohnort: schweiz WALLIS

4

Mittwoch, 7. Januar 2015, 10:28

Das war früher vielleicht mal so da musstest du aber auch noch zeit/ strom selber einstellen und immer ein auge drauf werden damit spätestens beim erreichen der gasungsspannung ausgeschalten wird aber heutzutage mit i-u kennlinien ladegeräte muss man auf gar nichts mehr achten und die Batterie kann sicher angeschlossen bleiben.
v-tec für männer, die länger können! <luke>

maetthu

HighSociety of HondaHolics

Registrierungsdatum: 1. November 2009

Beiträge: 1 277

Fahrzeug: Honda NSX, FK2-R, Jazz Si, ehemals CRX K24, Grand Cherokee Startech

Wohnort: BE

5

Mittwoch, 7. Januar 2015, 10:57

War aber schon damals keinen Grund wegen der Bordelektronik die Batterie ab zu hängen. Was wollte damals auch schon flötten gehen an Bordelektronik :-D
Früher sollte die Batterie immer ausgebaut werden nämlich aus dem Grund wie Du schon erwähnt hast. Das "Ausgasen". Ich mag mich noch erinnern, als damals noch die Pfropfen ausgeschraubt werden mussten um die Batterie extern zu laden... ;)
www.emmentalgarage.ch
Facebook: Emmental Garage GmbH

***Teile für Accord Type R, Civic Type R, CRX --> PN me***

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »maetthu« (7. Januar 2015, 11:02)


Quick

HondaHolics-Team

Registrierungsdatum: 4. April 2004

Beiträge: 6 511

Fahrzeug: CTR*Mugen*30th ; Pampersbomber IV ; EE8

Wohnort: Olten

6

Mittwoch, 7. Januar 2015, 12:16

Ich hab bis jetzt beim aufladen nie abgehängt.
ITR Recaro / ITR Teile/ Carbon / CTR Parts usw...
Hondaholics Schlüsselbänder
HondaHolics on Facebook
KW Gewindefahrwerke und ST Gewindefahrwerke für alle Automarken zu guten konditionen --> PN

McMurrphy

PowerMember

Registrierungsdatum: 11. März 2005

Beiträge: 119

Fahrzeug: Astra H Caravan, Camaro '67

Wohnort: 4938 Rohrbachgraben

7

Mittwoch, 7. Januar 2015, 13:02

Ich glaube bei diversen "modernen" Autos würde nach dem abhängen der Batterie gar nichts mehr starten, auch wen die Batterie dann voll ist.

Da blockiert die Board-Elektronik das Auto wegen abgehängter Batterie, muss dann von der Garage freigegeben werden. Quick, dein BMW wollte doch auch nicht mehr nach dem entfernen der Batterie?!

black-vtec

SuperMember

Registrierungsdatum: 29. Mai 2007

Beiträge: 177

Fahrzeug: crx ed9*sold* black ee8*rip* itr dc2/ s2k

Wohnort: schweiz WALLIS

8

Mittwoch, 7. Januar 2015, 13:51

Also arbeite seit paar jahren schon auf bmw und habe schon x batteriereset gemacht....noch nie ein bmw gesehen, der deswegen nicht mehr anspringen soll.....
v-tec für männer, die länger können! <luke>

maetthu

HighSociety of HondaHolics

Registrierungsdatum: 1. November 2009

Beiträge: 1 277

Fahrzeug: Honda NSX, FK2-R, Jazz Si, ehemals CRX K24, Grand Cherokee Startech

Wohnort: BE

9

Mittwoch, 7. Januar 2015, 15:13

Bei neueren Mercedes muss die Batterie eingelesen werden. Respektiv die Wegfahrsperre. (Eigene Erfahrung) ;)
www.emmentalgarage.ch
Facebook: Emmental Garage GmbH

***Teile für Accord Type R, Civic Type R, CRX --> PN me***

Quick

HondaHolics-Team

Registrierungsdatum: 4. April 2004

Beiträge: 6 511

Fahrzeug: CTR*Mugen*30th ; Pampersbomber IV ; EE8

Wohnort: Olten

10

Mittwoch, 7. Januar 2015, 17:40

Ich glaube bei diversen "modernen" Autos würde nach dem abhängen der Batterie gar nichts mehr starten, auch wen die Batterie dann voll ist.

Da blockiert die Board-Elektronik das Auto wegen abgehängter Batterie, muss dann von der Garage freigegeben werden. Quick, dein BMW wollte doch auch nicht mehr nach dem entfernen der Batterie?!

Bei mir war damals die Sicherung vom Getriebe defekt gewesen.
und beim Bmw muss man die neue stärkeren oder schwächeren Batterie neu anmelden an Steuergerät
ITR Recaro / ITR Teile/ Carbon / CTR Parts usw...
Hondaholics Schlüsselbänder
HondaHolics on Facebook
KW Gewindefahrwerke und ST Gewindefahrwerke für alle Automarken zu guten konditionen --> PN

black-vtec

SuperMember

Registrierungsdatum: 29. Mai 2007

Beiträge: 177

Fahrzeug: crx ed9*sold* black ee8*rip* itr dc2/ s2k

Wohnort: schweiz WALLIS

11

Mittwoch, 7. Januar 2015, 17:47

Das mit der neuen Batterie stimmt. Bei gleicher Kapazität nur Batteriewechsel registrieren bei anderer Kapazität oder umrüsten von Nass zu AGM programmieren. Dies liegt aber nur daran, dass der Alternator darauf angepasst wird und hat nichts damit zu tun, dass eine abgehängte Batterie zu einem "Nichtstart" führt.
v-tec für männer, die länger können! <luke>

Civic_EK4

HighSociety of HondaHolics

Registrierungsdatum: 8. März 2007

Beiträge: 684

12

Mittwoch, 7. Januar 2015, 17:50

Noch nie habe ich eine Batterie abgehängt zum laden. Die kannst Du mit gutem Gewissen angehängt lassen. Nämlich aus dem Grund da ein externes herkömmliches Batterieladegerät nie diesen Ladestrom erzeugt wie der Alternator im Fahrzeug. Sonst müsste ja die Batterie immer abgehängt werden wenn der Motor läuft und läd ;)


Auch der Meinung

sogar die günstigsten Ladegeräte schalten selber ab.
Honda Integra DC2 Durchschnitt: 7.37 Liter uf 100Km

CRX ED9 und EE8 Teile
http://hondaholics.ch/index.php?page=Thread&threadID=25531

maetthu

HighSociety of HondaHolics

Registrierungsdatum: 1. November 2009

Beiträge: 1 277

Fahrzeug: Honda NSX, FK2-R, Jazz Si, ehemals CRX K24, Grand Cherokee Startech

Wohnort: BE

13

Mittwoch, 7. Januar 2015, 19:17

und hat nichts damit zu tun, dass eine abgehängte Batterie zu einem "Nichtstart" führt.
War aber damals bei meine Fall so...
www.emmentalgarage.ch
Facebook: Emmental Garage GmbH

***Teile für Accord Type R, Civic Type R, CRX --> PN me***

McMurrphy

PowerMember

Registrierungsdatum: 11. März 2005

Beiträge: 119

Fahrzeug: Astra H Caravan, Camaro '67

Wohnort: 4938 Rohrbachgraben

14

Donnerstag, 8. Januar 2015, 09:03

Ja dann wars bei Quick etwas anderes und BWM ist nicht so schlimm.

Aber ich glaube die neuen Audi mit dem 8 Zylinder (4.2L) werden von der Boardelektronik blockiert. Ausserdem wird bei den meisten deutschen Herstellern eine Fehlermeldung im Steuergerät hinterlegt, wenn die Batterie abgehängt wurde, was gegebenen Falls zu rechtlichen Problemen führen könnte (z.B. erlischt die Herstellergarantie).

Man sollte auch ein CAN-Bus fähiges Ladegerät benutzen, damit der CAN-Bus von Überschwinger der Spannung geschützt bleibt.

(Sollte ich etwas Falsches geschrieben habe, korrigiert mich bitte, bin kein Automech und arbeite auch nicht für einen der deutschen Hersteller)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »McMurrphy« (8. Januar 2015, 09:05)


floxy

MemberDeluxe

Registrierungsdatum: 29. Januar 2012

Beiträge: 497

Fahrzeug: EE5, EE8, CH1

Wohnort: SG

15

Donnerstag, 8. Januar 2015, 09:26

Mein Kollege hat einen 99er Spacerunner von Mitsubishi. Kürzlich hat er die Batterie abgehängt. Er läuft und fährt noch, jedoch kann er das Standgas nicht mehr selber halten. Dafür muss der Wagen zu Mitsubishi und neu eingelernt werden.

maetthu

HighSociety of HondaHolics

Registrierungsdatum: 1. November 2009

Beiträge: 1 277

Fahrzeug: Honda NSX, FK2-R, Jazz Si, ehemals CRX K24, Grand Cherokee Startech

Wohnort: BE

16

Donnerstag, 8. Januar 2015, 09:39

Er soll die Batterie nochmals vom Fahrzeug trennen und für 10min das Standlich auf on stellen. Das entleert die Kondensatoren. Danach sollte er die Lehrlaufregelung von selber wieder anlernen.
www.emmentalgarage.ch
Facebook: Emmental Garage GmbH

***Teile für Accord Type R, Civic Type R, CRX --> PN me***

Pro.2

HighSociety of HondaHolics

Registrierungsdatum: 30. März 2004

Beiträge: 5 032

Fahrzeug: BMW M3 E93 | Buell XB12S | BMW 330xi E91

Wohnort: GL

17

Freitag, 9. Januar 2015, 13:47

Hab auch seit Jahren sowohl beim Auto (BMW Z4) wie auch beim Motorrad (XB12) immer einen Ladestecker direkt an die Batterie geklemmt (bei meinen ist da ne Sicherung drin, weiss nicht ob das nen Unterschied macht?) und dann einfach das Ladegerät drangehängt. Ging immer ohne Probleme, die Batterie bau ich beim BMW nur über den Winter aus, da das Auto da immer weit weit weg von jeder Steckdose geparkt ist unds halt nicht einfach so geht zum das Ladegerät anhängen ;)

D84

PowerMember

Registrierungsdatum: 24. März 2013

Beiträge: 118

18

Samstag, 28. Februar 2015, 01:36

Muss diesen Thread missbrauchen (sorry), hab seit kurzem ein kurioses Problem beim anlassen meines EK4.

Manchmal wenn ich einfach die Zündung einschalte damit das Radio läuft, danach das Auto starte, stellt das Radio einfach ab und lässt sich dann auch nicht mehr während der Fahrt einschalten (leuchtet auch nichts am Gerät selber). Auch passierts manchmal dass das Auto so "langsam" anläuft, also das Standgas niedertouriger als normal ist, sich dann aber träge wieder einpendelt.

Muss dazu sagen, dass ich doch sehr oft Kurzstrecken fahre (max 20km). Könnte es sein dass die Batterie nie wirklich gut geladen wird?

maetthu

HighSociety of HondaHolics

Registrierungsdatum: 1. November 2009

Beiträge: 1 277

Fahrzeug: Honda NSX, FK2-R, Jazz Si, ehemals CRX K24, Grand Cherokee Startech

Wohnort: BE

19

Samstag, 28. Februar 2015, 11:50

Ich glaube kaum das die genannten Probleme auf Kurzstrecke zurückzuführen sind. Das Problem beim Radio wird am Radio selber liegen oder ein Wakelkontakt bei den Anschlüssen.

Bezüglich dem Standgas, hinter der Ansaugbrücke oben nähe Spritzwand findest Du den Leerlaufregler (am Ansaugrohr angeschraubt) bei welchem von unten 2 kleine Schläuche angeschlossen sind. Überprüfe ob diese beide warm werden bei laufendem Motor...
www.emmentalgarage.ch
Facebook: Emmental Garage GmbH

***Teile für Accord Type R, Civic Type R, CRX --> PN me***

D84

PowerMember

Registrierungsdatum: 24. März 2013

Beiträge: 118

20

Samstag, 28. Februar 2015, 22:42

Okay, danke für die Tips, werde bei Gelegenheit mal alles durchchecken.

Ähnliche Themen

Thema bewerten