Samstag, 15. Dezember 2018, 01:17 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HondaHolics Blackboard. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lese dir bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

JHME

SuperMember

Registrierungsdatum: 18. April 2010

Beiträge: 315

Fahrzeug: FK2R; EP3; EE8

Wohnort: TG

1

Mittwoch, 8. Februar 2017, 21:04

auf neuer Job suche

Hallo liebe Honda Gemeinde

Da ich seit längerer Zeit schon eine neue Berufliche Herausforderung suche dachte ich mir ich frag mal nach was Ihr da für Ideen / Tipps habt. Ich bin gelernter Automechaniker, Wohne in der Umgebung Wil SG, werde in ein paar Monaten 30. Jahre alt und Arbeite seit über fünf Jahren auf den Marken Saab und Porsche und bin auch Zertifizierter Porsche Silber Techniker . Ich bin für alles offen nur nicht wieder in der Automobilbranche !! <fire>

Ich bin gespannt auf eure Antworten

schöne Abend Gruss Pädy

Hondarulez

SuperMember

Registrierungsdatum: 9. Mai 2004

Beiträge: 299

Fahrzeug: Logo GA3; Stream RN3-R; Jazz GE3 Mugen

Wohnort: Niederbipp / BE

2

Donnerstag, 9. Februar 2017, 00:56

Hey,

Ich habe auch mal Automechaniker gelernt, bin aber nach 3 Jahren auch gegangen.

Ich arbeite jetzt in der Instandhaltung. Für mich ist das ideal, weil ich immernoch schrauben kann, einfach nicht an Autos und nicht mehr so unter Druck.

Nachteil ist halt, dass du je nach dem halt Schicht arbeiten musst.

Acidesign

HighSociety of HondaHolics

Registrierungsdatum: 20. Februar 2005

Beiträge: 4 934

Fahrzeug: EK9 | HLS30 | GJ

Wohnort: SH / Switzerland

3

Donnerstag, 9. Februar 2017, 08:52

Mehrere Kollegen von mir die Mech gelernt haben, arbeiten jetzt auf unseren geliebten Strassenverkehrsämtern als Prüfer.

Andere die ich Kenne haben zu Autoverkäufer gewechselt und später dann sogar in die Versicherungsbranche. Aber das ist auch nicht Jedermanns Sache ;)

Eine Idee wär ggf. bei deinem Kanton mal in ein Berufsberatungs-Gespräch zu gehen.
Das BIZ (heisst bei uns jedenfalls so) bietet das meist kostenlos an und die Kennen ja viele Möglichkeiten.

My real JDM RHD EK9 & S30Z Project build Blog -->klick<--

ZE1

MemberDeluxe

Registrierungsdatum: 4. April 2016

Beiträge: 460

Fahrzeug: FK8R-8877

4

Donnerstag, 9. Februar 2017, 13:11

Evtl. über Weiterbildung nachdenken. Mit 30 kann man so etwas noch machen, mit 40+ macht man so etwas kaum mehr.

Wenn Du einen schlauen und engagierten Berufsberater findest, kann er Dir evtl. weiterhelfen. Entscheiden musst aber Du. Dabei die rosarote Brille ablegen und gründlich überlegen, ob das Neue auch langfristig ist.

HondaJDM

MemberPlus

Registrierungsdatum: 30. Januar 2015

Beiträge: 54

Fahrzeug: Civic EG9 | M3 F80 | Fiat Panda 1000 i.e | Toyota Starlet

Wohnort: Fribourg

5

Samstag, 11. Februar 2017, 19:36

Interessant, dass ich gerad in der jetzigen Zeit einen solchen Tread finde. Mache momentan meine Ausbildung und bin mittendrin. Habe noch 1 1/2 Jahre und für mich ist bereits jetzt klar, dass ich nicht so weiterarbeiten werde. Andauernd Stress/Druck, ist schade weil ich mich eigentlich extrem für die Technik interessiere.
Ist der Job als Autoverkäufer gut bezahlt oder arbeitet man da auch auf Provision (Habe bereits eine KV Lehre abgeschlossen)?
Aber bei deiner Zertifizierung willst du nicht auf dem Beruf bleiben? Da nehmen dich andere Garagen doch mit Handkuss? :P
Grüsse Yannick
///M Power
VTec Power

Thema bewerten