Freitag, 14. Dezember 2018, 03:54 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HondaHolics Blackboard. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lese dir bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

R1DEorD1E

MemberDeluxe

Registrierungsdatum: 24. Januar 2009

Beiträge: 638

Fahrzeug: Type-R FK8

Wohnort: AG

1

Freitag, 5. Januar 2018, 11:37

Trackdays 2018

Ich möchte dieses Jahr gerne an den einem oder anderen Trackday teilnehmen. Der Sportfahrerkurs in Interlaken würde mich interessieren und primär erste Erfahrungen in Anneau du Rhin sammeln, da dieser Track relativ nahe zur Schweiz ist.

Nun gibt es ja diverse "Anbieter/Organisatoren". Speed-Industries, Sportfahrer.ch, Coastracing oder auch Freddy Barth, wobei hier die Kosten etwa 50% höher sind.. Bezahlt man wohl die "Marke" mit ;)

Was würdet ihr mir als Frischling empfehlen? Hat schon jemand ein Datum Mai/Juni/Juli 2018 gebucht? Wäre natürlich toll, wenn ich mit dem einen oder anderen aus dem Forum an einem Trackday teilnehmen kann :)

Grüsse
Fabian

maetthu

HighSociety of HondaHolics

Registrierungsdatum: 1. November 2009

Beiträge: 1 284

Fahrzeug: Honda NSX, Jazz Si, ehemals CRX K24, Grand Cherokee Startech, CJ7 V8

Wohnort: BE

2

Freitag, 5. Januar 2018, 13:13

Wenn Du richtig Gasgeben möchtest würde ich sicherlich eher richtige Rennstrecken besuchen. Abgesteckte Flugplatzrennstrecken in der Schweiz sind mit richtigen Rennstrecken absolut nicht zu vergleichen. Diese ähneln eher an Slalom Rennen und aufgrund der extrem rauhen Oberfläche eines Flugplatzes halt dan auch ein extremer Reifentöter.
Da kommst Du in Anneau du Rhin schon eher an den Grenzbereich körperlich sowie auch Dein Fahrzeug. In Anneau du Rhin wie auch z.b. Hockenheimring kannst Du sehr gut auch als Anfänger teilnehmen da in der Regel der Veranstalter in Gruppen einteilt (Anfänger, Fortgeschrittene, Sportfahrer). Was man aber unbedingt nicht vergessen darf, Unfallgefahr auf der Rennstrecke ist um einiges höher als auf abgesteckten Flugplätzen.
www.emmentalgarage.ch
Facebook: Emmental Garage GmbH

***Teile für Accord Type R, Civic Type R, CRX --> PN me***

R1DEorD1E

MemberDeluxe

Registrierungsdatum: 24. Januar 2009

Beiträge: 638

Fahrzeug: Type-R FK8

Wohnort: AG

3

Freitag, 5. Januar 2018, 13:34

Der ACS wird gegen Ende nächster Woche die Termine für den Sportfahrerkurs 2018 in Interlaken publizieren, habe dies gerade erfahren. Genau aufgrund der kleineren Unfallgefahr würde ich gerne auf einem Flugplatz starten um den Grenzbereich zu spüren ohne einen Crash zu verursachen oder den Wagen im Kiesbett zu versenken :rolleyes:

In den vergangenen Jahre waren die Termine ja jeweils April und Oktober... Da ich den Wagen erst im April erhalte und nicht gleich prügeln möchte, wird das im April sicher nichts.

Hockenheimring wäre auch interessant, jedoch habe ich Videos von "Touristenfahrten" gesehen, da wird es einem schlecht (so viel Verkehr auf der Strecke, nein danke...).

phil

MemberDeluxe

Registrierungsdatum: 24. September 2004

Beiträge: 562

Fahrzeug: Honda, Mini's etc...

Wohnort: Männedorf

4

Samstag, 6. Januar 2018, 17:26

Für die Anfänge kann ich dir die kurze Anbindung von Anneau du Rhin sehr empfehlen. Technisch interessant um das Auto im Kurvengrenzbereich zu erfahren.
Die lange Variante bietet dann mehr Topspeed auf den Geraden.

Zur Sicherheit an Trackdays sage ich immer, jeder kann selber mit seiner Fahrweise und Rücksicht steuern, wie gefährlich es wird. Andere Teilnehmer sind schliesslich auch nicht daran interessiert mit einem beschädigten Fahrzeug nach Hause zu gehen.

Wir (Coastracing Motorsport Events) hatten am letztjährigen Trackday in Anneau keinen einzigen Unterbruch wegen Abflug oder Unfall während der ganzen Fahrzeit von 9-17Uhr. Das nur wegen der disziplinierten Fahrweise aller Teilnehmer <thumbsup>

orca

HondaHolics-Team

Registrierungsdatum: 3. April 2004

Beiträge: 11 088

Fahrzeug: S2000 | Accord Tourer Type S

Wohnort: cherryfields

5

Sonntag, 7. Januar 2018, 18:36

Der ACS Sportfahrkurs ist etwas um das Auto ein bisschen kennen zu lernen. Verschiedene Stationen bringen einem verschiedene Fahrtechniken näher: Bremsen, Ausweichen, Lastwechsel bei Kurvenfahrten etc. am Schluss kann man dann noch zwei Runden auf dem Slalomkurs fahren. Der Tag ist ganz lustig und man lernt sein Auto kennen. :)

An einem Trackday lernt man auch sein Auto kennen, halt einfach freier und in der Regel ohne Anleitung. Der Spassfaktor ist dabei aber auch höher :D

Es gibt auch Trackdays am HHR. Bei Touristenfahrten (oder Terroristenfahren, wie die auch gerne genant werden) kommt es halt immer darauf an, was für Leute mit einem auf der Strecke sind, da kann man Pech haben und die Strecke ist voller Idioten.
HondaHolics on Facebook

Follow us: Twitter @hondaholics | Instagram hondaholics.offical

Noquest

Member

Registrierungsdatum: 23. Mai 2015

Beiträge: 28

Fahrzeug: CRX EE8 Berg-/Slalomrennwagen, Mazda MX-5, Subaru Legacy 3.0

Wohnort: Winterthur

6

Sonntag, 7. Januar 2018, 20:15

Guete Abig

Gerade bei Einsteigern, sprich jene die nicht regelmässig auf abgesperrten Strecken fahren, empfehle ich den ACS Sportfahrkurs. Da werden alle Elemente einzeln mit erfahrenen Instruktoren geübt. Am Schluss gibts ein freies Fahren auf einer kleinen Slalomstrecke.

In Anneau ist es Geschmacksache ob man die 3.0km Variante oder die 3.7km Variante fahren möchte. Mir persönlich sagt die kurze mehr zu da harmonischer und mein Wagen ist falsch übersetzt für die lange Variante.

Empfehlenswert sind Termine im März, also je früher desto besser, da es dann eher erfahrene Teilnehmer hat die Einstellungsfahrten etc. machen und weniger jene die sonst auf öffentlichen Strassen ihr Pseudokönnen unter Beweis stellen.

Mit Coastracing.ch habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht, ebenfalls mit Sportfahrer.ch

Gruess Dani

PS: An den Autorenntagen in Frauenfeld gibt es wahrscheinlich auch dieses Jahr wieder eine Schnupperklasse. Anspruch und Unfallgefahr sicher höher als auf einer einfachen Rundstrecke, aber vor allem der Spass ist hier auch sehr, sehr hoch. Der Preis in Relation der gefahrenen Kilometer allerdings auch.
Steh nicht still ... vorwärts ist überall!

Acidesign

HighSociety of HondaHolics

Registrierungsdatum: 20. Februar 2005

Beiträge: 4 934

Fahrzeug: EK9 | HLS30 | GJ

Wohnort: SH / Switzerland

7

Dienstag, 9. Januar 2018, 09:11

Fand den sportfahrkurs in Interlaken auch ganz interessant. man lernt definitiv was und meistens sind auch viele gleichgesinnte dabei mit denen man viel spass hat. die Instruktoren waren auch cool.
Leider muss man halt immer machen was die Instruktoren sagen und kann nicht mal was "Ausprobieren" oder an sich selber arbeiten.
Während es für einen selbst vielleicht nach dem ersten Durchgang klar ist wo man bei der einen Kurve bremsen muss ist es das für andere vielleicht nicht und man muss die gleiche Übung nochmals fünfmal machen. Aber insgesamt trozdem empfehlenswert und für Unerfahrene sicher ein guter Einstieg.
Anschliessend mal ein Trackday um sich mal einen Tag lang intensiv mit sich selber und dem Auto befassen zu können.

My real JDM RHD EK9 & S30Z Project build Blog -->klick<--

R1DEorD1E

MemberDeluxe

Registrierungsdatum: 24. Januar 2009

Beiträge: 638

Fahrzeug: Type-R FK8

Wohnort: AG

8

Sonntag, 14. Januar 2018, 13:30

Termine für den Sportfahrerkurs in Interlaken 2018:
https://www.fahrkurs.ch/kursangebote/ren…urs-interlaken/

R1DEorD1E

MemberDeluxe

Registrierungsdatum: 24. Januar 2009

Beiträge: 638

Fahrzeug: Type-R FK8

Wohnort: AG

9

Dienstag, 16. Januar 2018, 11:44

Open Pitlane vs. Gruppen-Einteilung

Wie sind eure Erfahrungen bezgl. Open-Pitlane vs. Gruppen bei Trackdays? Open Pitlane in Anneau du Rhin werden mit 55 Fahrzeugen angegeben (auf 3km ist das schon ziemlich viel..., klar werden nicht immer alle fahren). Wie gross sind jeweils die Gruppen bei Gruppen-Einteilung?

Public Driving Experience in Spa Francorchamps hört sich auch noch gut an :)

http://www.spa-francorchamps.be/de/public-driving-experience

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »R1DEorD1E« (18. Januar 2018, 21:43)


phil

MemberDeluxe

Registrierungsdatum: 24. September 2004

Beiträge: 562

Fahrzeug: Honda, Mini's etc...

Wohnort: Männedorf

10

Donnerstag, 18. Januar 2018, 21:55

Bei uns gibt es in Anneau keine Gruppen, jeder kann wann er will, solange er will fahren. Max. dürfen 30 Fahrzeuge gleichzeitig auf der Strecke sein, im Schnitt sind es 10-20 Fahrzeuge. Das verteilt sich sehr gut auf dem kleinen Kurs.
Passagen wo ungehindert überholt werden kann gibt es genügend.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »phil« (18. Januar 2018, 21:56)


R1DEorD1E

MemberDeluxe

Registrierungsdatum: 24. Januar 2009

Beiträge: 638

Fahrzeug: Type-R FK8

Wohnort: AG

11

Sonntag, 21. Januar 2018, 09:53

Trackday-Starterpacket :-D


orca

HondaHolics-Team

Registrierungsdatum: 3. April 2004

Beiträge: 11 088

Fahrzeug: S2000 | Accord Tourer Type S

Wohnort: cherryfields

12

Sonntag, 21. Januar 2018, 12:46

Ein Reifendruckmesser ist sicher sinnvoll, auf der Rennstrecke werden die Reifen heisser und der Luftdruck kann dadurch zu hoch werden. Da ist es gut, wenn man kurz messen und allenfalls Luft ablassen kann. Luft gibt es in der Regel überall, einen Kompressor braucht man also nicht wirklich und wenn man nicht mit Slicks auf Zeit fährt, kann man sich den Temperaturmesser ebenfalls sparen.
HondaHolics on Facebook

Follow us: Twitter @hondaholics | Instagram hondaholics.offical

R1DEorD1E

MemberDeluxe

Registrierungsdatum: 24. Januar 2009

Beiträge: 638

Fahrzeug: Type-R FK8

Wohnort: AG

13

Sonntag, 21. Januar 2018, 17:00

Ja der Reifendruckmesser sehe ich als must-have, der Rest eher nice-to-have oder für Notfälle. Das Laser Thermometer kann man ja sonst auch für vieles gebrauchen. Möchte einfach ein paar Erfahrungswerte bezgl Reifen und Bremstemperatur sammeln...

Noquest

Member

Registrierungsdatum: 23. Mai 2015

Beiträge: 28

Fahrzeug: CRX EE8 Berg-/Slalomrennwagen, Mazda MX-5, Subaru Legacy 3.0

Wohnort: Winterthur

14

Sonntag, 21. Januar 2018, 18:46

Guete Abig

Ein billiger Druckmesser mit Profiltiefenmesser ist gerade wenn auf der Strasse nach Hause gefahren wird eine gute Wahl.
Ein Liter Öl, dest. Wasser und zwei Ersatzräder empfehle ich auch mitzuführen.

In der Regel kann man mehr fahren als man überhaupt möchte. Bei Open Pitlane.

Gruess Dani
Steh nicht still ... vorwärts ist überall!

R1DEorD1E

MemberDeluxe

Registrierungsdatum: 24. Januar 2009

Beiträge: 638

Fahrzeug: Type-R FK8

Wohnort: AG

15

Sonntag, 21. Januar 2018, 18:57

Hallo Dani, danke für deine Inputs. Du fährst auch an Trackdays in Anneau du Rhin mit dieses Jahr? :)

Noquest

Member

Registrierungsdatum: 23. Mai 2015

Beiträge: 28

Fahrzeug: CRX EE8 Berg-/Slalomrennwagen, Mazda MX-5, Subaru Legacy 3.0

Wohnort: Winterthur

16

Montag, 22. Januar 2018, 09:54

Guete Morge

Ich werde am 16.3. mit coastracing.ch in Anneau du Rhin fahren ja. So als Warmup für die Saison.

Gruess Dani
Steh nicht still ... vorwärts ist überall!

Registrierungsdatum: 17. November 2011

Beiträge: 11

Fahrzeug: Honda civic ej8(sold), ek4 silver surfer, Honda Integra black, Cherokee SRT8, EE9 Trackbitch

Wohnort: Zwischen Wil und Frauenfeld

17

Donnerstag, 1. Februar 2018, 20:37

Ich war 2016 das erste mal auf der Rennstrecke. Ich bin bei einem Trackday in Hockenheim mitgefahren und es war richtig geil zum mitfahren. Am besten nimmst du jemanden mit der schon ein bisschen Erfahrung hat.
Willst du mit dem Fk8 gehen?
"Asta la vista baby"



¨Des Civics Jagdrevier ist die Überholspur¨

R1DEorD1E

MemberDeluxe

Registrierungsdatum: 24. Januar 2009

Beiträge: 638

Fahrzeug: Type-R FK8

Wohnort: AG

18

Freitag, 2. Februar 2018, 14:10

Ich war 2016 das erste mal auf der Rennstrecke. Ich bin bei einem Trackday in Hockenheim mitgefahren und es war richtig geil zum mitfahren. Am besten nimmst du jemanden mit der schon ein bisschen Erfahrung hat.
Willst du mit dem Fk8 gehen?

War das die Touristenfahrt auf dem Hockenheimring? Hatte es nicht extrem viele Fahrzeuge gleichzeitig auf der Strecke?

Ja genau mit dem FK8 8)

Quick

HondaHolics-Team

Registrierungsdatum: 4. April 2004

Beiträge: 6 602

Fahrzeug: CTR*Mugen*30th ; Pampersbomber IV ; EE8

Wohnort: Olten

19

Freitag, 2. Februar 2018, 15:42

Touristenfahrt auf Hockenheim hat nach meine Ansicht zuviele möchtegern Schuhmacher.
Es gibt ein paar Videos, wo ein Luxus Sportwagen andere Autos abgeschossen hatte <rudi>
ITR Recaro / ITR Teile/ Carbon / CTR Parts usw...
Hondaholics Schlüsselbänder
HondaHolics on Facebook
KW Gewindefahrwerke und ST Gewindefahrwerke für alle Automarken zu guten konditionen --> PN

Registrierungsdatum: 17. November 2011

Beiträge: 11

Fahrzeug: Honda civic ej8(sold), ek4 silver surfer, Honda Integra black, Cherokee SRT8, EE9 Trackbitch

Wohnort: Zwischen Wil und Frauenfeld

20

Dienstag, 13. Februar 2018, 20:29

Es war mit dem Alpine Club "Le Turbot". Und von der Anzahl Wagen ging es, vor allem am Nachmittag hattte es nicht mehr so viele auf der Strecke.
Ich war fast der einzige der ohne Hänger raufgefahren ist. <wave>
Findest du den Type R nicht fast ein bisschen schade für den Track?
"Asta la vista baby"



¨Des Civics Jagdrevier ist die Überholspur¨

Ähnliche Themen

Thema bewerten