Samstag, 22. September 2018, 22:51 UTC+2

Du bist nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HondaHolics Blackboard. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lese dir bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

muron

PowerMember

Registrierungsdatum: 14. August 2008

Beiträge: 102

Fahrzeug: Del Sol ESI, Polo 6R 1.4, Yamaha XJ 6 F

Wohnort: ZH

1

Montag, 2. April 2018, 15:06

Reifentipp

Hallo Zusammen

Nachdem ich 2012 meinen ersten Sol an die Schrottpresse übergab habe ich letzten Sommer wieder einen angeschafft und hör mich nun gerne nach einem Reifentipp um, denn die alten Gummis sollten mal ersetzt werden.
Aktuell sind auf den OZ Ultraleggera Yokohama S Drive 195/50 R15 montiert. Bin damit zufrieden, gefällt durch das V-Profil auch optisch sehr, aber mein Reifenhändler meint den gebe es nicht mehr in der benötigten Grösse.

Da der Sol nur selten (Sommer, Schönwetter) fährt, liegt der Fokus auf Grip, Effizienz (Reifenlabel) und nicht zuletzt auch Preis. Ich bin defintiv der Typ "nur hochpreisiges ist gut genug". Habe zu oft zu viel für einen "guten" Namen bezahlt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »muron« (2. April 2018, 15:10)


ZE1

MemberDeluxe

Registrierungsdatum: 4. April 2016

Beiträge: 421

Fahrzeug: FK8R-8877

2

Montag, 2. April 2018, 15:46

Ich würde einen Reifen wählen, der auch viele Jahre ohne Risse im Gummi übersteht, daher sicher kein Bridgestone. Mehr kann ich leider nicht dazu sagen.

orca

HondaHolics-Team

Registrierungsdatum: 3. April 2004

Beiträge: 11 041

Fahrzeug: S2000 | Accord Tourer Type S

Wohnort: cherryfields

3

Montag, 2. April 2018, 15:50

Bei 195/50 15 ist der Preis eher zweitrangig, der Unterschied von einem günstigen zu einem Premium-Reifen macht da vielleicht 80 bis 100 Franken pro Satz aus ;)

Ich bin mit dem Advan AD08R sehr zufrieden, den gibts auch in deinen Dimensionen und kostet bei e-pneu etwas um 70 Franken.
HondaHolics on Facebook

Follow us: Twitter @hondaholics | Instagram hondaholics.offical

Quick

HondaHolics-Team

Registrierungsdatum: 4. April 2004

Beiträge: 6 538

Fahrzeug: CTR*Mugen*30th ; Pampersbomber IV ; EE8

Wohnort: Olten

4

Montag, 2. April 2018, 18:19

AD08R finde ich einen guten Reifen. Ist kein richtiger Semi, aber Grip im Trocken hast du und falls mal in Regen reinfährst, auch dann hast du noch Grip. Beim Federal RS fühlt es sich an wie Seifen bei Nässe.
ITR Recaro / ITR Teile/ Carbon / CTR Parts usw...
Hondaholics Schlüsselbänder
HondaHolics on Facebook
KW Gewindefahrwerke und ST Gewindefahrwerke für alle Automarken zu guten konditionen --> PN

Geesix

MemberPlus

Registrierungsdatum: 25. Februar 2018

Beiträge: 56

Fahrzeug: CU2, EP3

Wohnort: Liestal

5

Montag, 2. April 2018, 19:13

Ist der AD08R auch empfehlenswert für den EP3?

Dieses Jahr werde ich mal die Rennstrecke austesten mit dem EP3, fahre aber hauptsächlich auf normaler Strasse.
VTEC Kicked in YO !

Noquest

Member

Registrierungsdatum: 23. Mai 2015

Beiträge: 28

Fahrzeug: CRX EE8 Berg-/Slalomrennwagen, Mazda MX-5, Subaru Legacy 3.0

Wohnort: Winterthur

6

Montag, 2. April 2018, 19:23

Guete Abig

Toyo R1R aber in 205/50R15 wäre mein Vorschlag, der kann alles sehr gut, Lebensdauer ist dafür etwas geringer. Kumho Ecsta XS ist auch sehr schön und unkompliziert zu fahren, bei viel Wasser etwas mühsam.
Federal RSR kann auch bedenkenlos genommen werden, ist gerade im Regen sehr stark. Selbiges gilt für den AD08R. Nankang NS-2R wäre auch etwa hier anzusiedeln.
Bei allen ausser dem Toyo wird das Nässeverhalten bei geringerer Profiltiefe deutlich schlechter.

Gruess Dani
Steh nicht still ... vorwärts ist überall!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Noquest« (2. April 2018, 19:27)


Quick

HondaHolics-Team

Registrierungsdatum: 4. April 2004

Beiträge: 6 538

Fahrzeug: CTR*Mugen*30th ; Pampersbomber IV ; EE8

Wohnort: Olten

7

Montag, 2. April 2018, 20:43

Ist der AD08R auch empfehlenswert für den EP3?

Ja, hab AD08R fahre ich auch auf mein ep3
ITR Recaro / ITR Teile/ Carbon / CTR Parts usw...
Hondaholics Schlüsselbänder
HondaHolics on Facebook
KW Gewindefahrwerke und ST Gewindefahrwerke für alle Automarken zu guten konditionen --> PN

muron

PowerMember

Registrierungsdatum: 14. August 2008

Beiträge: 102

Fahrzeug: Del Sol ESI, Polo 6R 1.4, Yamaha XJ 6 F

Wohnort: ZH

8

Dienstag, 3. April 2018, 09:33

Den Advan schau ich mir bestimmt an, bei Nankang habe ich auch schon miese Urteile gehört. Der Toyo baut angeblich zügig ab bei warmen Verhältnissen. Die Federal find ich interessant, waren mir gänzlich unbekannt. Noch bis in den Sommer sollten die S.drive hinhalten, dann schau ich ob der Advan grad günstig wo zu haben ist. Danke!

Acidesign

HighSociety of HondaHolics

Registrierungsdatum: 20. Februar 2005

Beiträge: 4 930

Fahrzeug: EK9 | HLS30 | GJ

Wohnort: SH / Switzerland

9

Dienstag, 3. April 2018, 09:55

Bin den alten Nankang (NS-1) ziemlich lange im Alltag gefahren und war ziemlich zufrieden. Für den Preis eine gute Leistung. einzig die Abrollgeräusche waren etwas laut damals. sollte aber mit dem NS-2 behoben worden sein.

Fahre im Moment Toyo Proxes T1-R und bin auch sehr zufrieden für den preis.

My real JDM RHD EK9 & S30Z Project build Blog -->klick<--

orca

HondaHolics-Team

Registrierungsdatum: 3. April 2004

Beiträge: 11 041

Fahrzeug: S2000 | Accord Tourer Type S

Wohnort: cherryfields

10

Dienstag, 3. April 2018, 10:26

Den Nakang hatte ich mal auf dem CRV. Im Trockenen war er noch einigermassen OK (wohlgemerkt auf einem CRV, der ja nicht wirklich sportlich bewegt wurde), im Nassen war er aber eine Katastrophe, der Bremsweg sicher 10 Meter länger als beim Kumho den ich danach drauf hatte.

Die paar Franken die du da sparen würdest lohnen sich aus meiner Sicht echt nicht.
HondaHolics on Facebook

Follow us: Twitter @hondaholics | Instagram hondaholics.offical

Noquest

Member

Registrierungsdatum: 23. Mai 2015

Beiträge: 28

Fahrzeug: CRX EE8 Berg-/Slalomrennwagen, Mazda MX-5, Subaru Legacy 3.0

Wohnort: Winterthur

11

Dienstag, 3. April 2018, 12:27

Guete Tag

Nankang meine ich den NS-2R und nur den. Der ist im Nassen in der weichen Mischung dem Federal überlegen, im Trockenen auch, vereinfacht gesagt kann er alles ein wenig besser. Steht dem AD08R in nichts nach. Leider gibt es die weiche Mischung kaum mehr zu kaufen.

Der Toyo gibt nach, ja bei 20min Rundkurs. Auf der Strasse gibt es keinen sportlichen Reifen, der nachlässt. Ausser vielleicht bei schweren SUV ab 1600kg.

Mit dem Yokohama AD08R macht man aber nichts falsch, einfach bedenken, dass er im Nassen gegen Ende der Lebensdauer keine Reserven mehr hat.

Gruess Dani
Steh nicht still ... vorwärts ist überall!

orca

HondaHolics-Team

Registrierungsdatum: 3. April 2004

Beiträge: 11 041

Fahrzeug: S2000 | Accord Tourer Type S

Wohnort: cherryfields

12

Dienstag, 3. April 2018, 15:14

Ach so... das ist wohl der Fast-Semi vom NS2... SpoonN1 hat soviel ich weiss den Nankang AR1 getestet und war auch zufrieden damit, allerdings ist ein Semi fast schon Overkill für Passfahren, da reicht ein UHP, auch weil's ja mal regnen kann :)
HondaHolics on Facebook

Follow us: Twitter @hondaholics | Instagram hondaholics.offical

AL3X

Junior

Registrierungsdatum: 17. April 2018

Beiträge: 15

Fahrzeug: 88er ED4 und 00er EK4 Daily

Wohnort: Richterswil

13

Donnerstag, 26. April 2018, 10:44

Der neue Toyo R888R ( nicht r888 ) ist denk ich auch ganz interessant. Hab mir den in 195 50 15 gekauft (125 chf das Stück), sieht im Vergleich zum ad08r auf 15x7 eher aus wie 205 50 15.
Da ja viele sagen das ein semi nicht auf der Strasse funktioniert wollte ich einfach mal selber Erfahrung damit machen. Der reifen hat tatsächlich einen super kaltgrip und sobald er bisschen Temperatur hat klebt der richtig, und die ist genauso schnell zu erreichen wie beim ad08r. Damit mein eine Temperatur die man mit der Hand noch anfassen kann um einen super Grip zu erreichen. Die Lautstärke vom reifen ist auch okay. Nass war er auch absolut problemlos fahrbar ABER ich hatte ihn noch nicht bei starken Regen gefahren. Lediglich normaler regen, mal Spurrinnen und Pfützen. Und da gibts bei normaler Fahrweise keine Probleme. Profil hat er neu so 5 bis 6 mm. Die Mischung ist GG (gibt glaube eh keine andere in der Dimension).

Unwichtig aber auch ein Pluspunkt: er sieht einfach von der ganzen Form her besser aus als „normale“ reifen.
Ein semi wie Direzza und co funktionieren sicher nicht auf der Strasse aber der R888R schon!

Ps.: heute morgen 06:00 Uhr bin ich über den Hirzel bei 6 grad. Freie Strasse und mal bisschen rumprobiert, keinerlei Probleme. Vom grip mindestens wie ad08r. Besser wie re002 und t1r. (Hab nur die als Vergleich)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »AL3X« (27. April 2018, 08:47)


Geesix

MemberPlus

Registrierungsdatum: 25. Februar 2018

Beiträge: 56

Fahrzeug: CU2, EP3

Wohnort: Liestal

14

Donnerstag, 10. Mai 2018, 18:58

Hab mal ne frage zu diesem Link .

Der eine Potenza ist knapp 40.- günstiger und kommt aus der EU.

Ist die Qualität gleich bei beiden ? Da der günstigere auch noch die bessere Wertung hat.
VTEC Kicked in YO !

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Geesix« (10. Mai 2018, 19:21)


ZE1

MemberDeluxe

Registrierungsdatum: 4. April 2016

Beiträge: 421

Fahrzeug: FK8R-8877

15

Donnerstag, 10. Mai 2018, 20:23

Ich habe immer die günstigere Version genommen und wurde bisher nie enttäuscht. Frische Reifen.

Hier kannst Du auch noch vergleichen: https://www.welchereifen.ch/autoreifen/g…cfrytgwodchym1w

Mancher Anbieter gehört auch zum Delticom Konzern. Ich könnte jetzt wetten, dass alle aus demselben Lager stammen...

Geesix

MemberPlus

Registrierungsdatum: 25. Februar 2018

Beiträge: 56

Fahrzeug: CU2, EP3

Wohnort: Liestal

16

Donnerstag, 10. Mai 2018, 22:36

WoW geile Seite. Danke

Was haltet ihr vom GoodYear Eagle F1 GS-D3 ? Gehen die 215/40/r17 auf die EP3 Original felgen ?
VTEC Kicked in YO !

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Geesix« (10. Mai 2018, 23:27)


orca

HondaHolics-Team

Registrierungsdatum: 3. April 2004

Beiträge: 11 041

Fahrzeug: S2000 | Accord Tourer Type S

Wohnort: cherryfields

17

Freitag, 11. Mai 2018, 01:52

Meines Wissens werden alle Bridgestones die bei uns verkauft werden in Osteuropa produziert. Der teurere der beiden hat eine verstärkte Reifenflanke (XL), das mag den Preisunterschied ausmachen.

Ich hatte den RE50A auf dem S und der GSD3 auf dem Del Sol und war mit beiden zufrieden, die Technologie ist aber mittlerweile in die Jahr gekommen, beide Reifen gibt es wohl schon 10 oder mehr Jahre. An den Advan kommen beide nicht heran.
HondaHolics on Facebook

Follow us: Twitter @hondaholics | Instagram hondaholics.offical

ZE1

MemberDeluxe

Registrierungsdatum: 4. April 2016

Beiträge: 421

Fahrzeug: FK8R-8877

18

Freitag, 11. Mai 2018, 07:19

Der F1 GS-D3 war bis vor 10J ein sehr guter Reifen, aber schon damals zu schwammig, wenn er neu war. Dass es ihn heute noch gibt... Wenn es mehr kosten darf, würde ich den Nachfolger Asym. 2 oder 3 vorziehen. Den fahre ich aktuell: ein sehr ausgewogener Allrounder mit sportlichen Ambitionen. Sehr gut beim Bremsen.

Turki

MemberDeluxe

Registrierungsdatum: 9. Juli 2012

Beiträge: 452

Fahrzeug: Accord CL9 + S2000 AP1

Wohnort: Wil SG

19

Freitag, 11. Mai 2018, 07:33

Reifendirekt Preise können täglich auf diverse Faktoren reagieren und daher teils schwanken. Hatte ich auchschon festgestellt und so in etwa das als Antwort erhalten.

Von einem Conti-Vertretter weiss ich, dass Sie verschiedene Mischungen auf dem "selben" Pneu produzieren. Sprich bei neuen Pneus werden in den ersten 1,2 Jahren weichere Gummimischungen verwendet um bessere Testergebenisse zu erzielen. Danach gehen sie auf eine härtere Mischung. Solange das Profil nicht ändert, kann es als derserlbe Pneu angegeben werden.


Bei Link mit den beiden Bridgestone wird die Nasshaftung ja auch anderst angegeben. Könnte ein weiterer Hinweis darauf sein, dass es nicht 1:1 der identische Pneu ist.
Ja ich habe Schreibfehler...Who cares ? 8|

ZE1

MemberDeluxe

Registrierungsdatum: 4. April 2016

Beiträge: 421

Fahrzeug: FK8R-8877

20

Freitag, 11. Mai 2018, 08:36

verschiedene Mischungen auf dem "selben" Pneu produzieren.

Dann würden sie betrügen wie der Rest der Autoindustrie. Nokian hat als bisher einziger zugegeben, dass sie extra "Testreifen" aus dem Labor eingesetzt haben, aber in Zukunft darauf verzichten. Das ist riesiger Schwindel: derjenige, der am besten besche*sst, gewinnt den Reifentest, so einfach ist das. Es geht wie immer um die Kosten. Die sind nämlich höher, rechnen sich aber nicht für den Hersteller, wenn alle Reifen bis zu ihrem Lebenszyklusende so hergestellt würden, weil vor allem über den Preis gekämpft wird. Alle anderen sind gezwungen, das auch so zu machen. Die hochspezialisierten Nischenanbieter wie Yokohama haben das beim AD08R z.B. nicht nötig. Dort bekommt man die gewünschte Qualität, bezahlt aber auch entsprechend dafür. Aber nicht jeder will Semis fahren...

Die Reifenlabels sind Haberkäse und wurden von der Reifenindustrie als Marketinginstrument erfunden. Die Unterschiede zwischen A, B, C usw. sind dermassen marginal und unzuverlässig...Ein Chinakracher bekommt eine ähnlich hohe Note, braucht aber 1.5x mehr Bremsweg, wie soll man da als Konsument dem Label vertrauen. Das wichtigste Merkmal ist für mich immer noch die Reifenmarke. Ist es ein namhafter Premium-Hersteller, ein Mittelklässler, ein Neucomer oder gar einer aus China. Viel wichtiger ist, wie alt der Reifen ist, den man bekommt. Nach 2-3 Jahren und vielen Wärmezyklen verliert selbst der beste Reifen deutlich an Qualität. Der ÖAMTC hat das mal getestet.

Reifendirekt Preise können täglich auf diverse Faktoren reagieren und daher teils schwanken.

Das ist tatsächlich so, aber das sind mehr endogene als exogene Faktoren. Sie versuchen, die Kaufkraft der ungeduldigen und notgedrungenen Leute, die "umsverrecken" neue Pneus brauchen :D , mehr Geld aus der Tasche zu ziehen. Im Herbst machen sie die Sommerreifen günstiger, dafür die Winterreifen teurer und umgekehrt. Innerhalb eines Monats ändert der Preis desselben Reifens wie eine Aktie an der Börse, dabei ist das Ding schon längst hergestellt. Wer Zeit hat, schaut einmal pro Woche rein und bestellt dann, wenn es am günstigsten ist. Das mache ich aber nur, wenn ich den Eindruck habe, dass der Reifen ausgesprochen teuer ist oder ich den Eindruck habe, sie wollen mir eine künstliche Verknappung vorgaukeln. <rotaeye> . So viel Aufwand treibt man sonst wegen 20.- nicht. ;)

Ich montiere jedoch keine Reifen mehr selbst, sondern gehe in Zukunft zu Pneu Senn in St. Gallenkappel (@Turki: Ostschweiz ;) ). Gute Preise, Senn ist Vollbluts-Reifenhändler, die neuesten Maschinen, saubere Arbeit, vor allem bei teuren Felgen, Vermessung usw.

Sorry für die Länge... :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ZE1« (11. Mai 2018, 08:39)


Thema bewerten