Dienstag, 13. November 2018, 01:24 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HondaHolics Blackboard. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lese dir bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

chrigi

Newbie

Registrierungsdatum: 3. Juli 2006

Beiträge: 2

Fahrzeug: Elise, HR-V

1

Montag, 3. Juli 2006, 14:40

NSX 3.0l oder 3.2l

Hatte jemand von Euch schon mal das Vergnügen einen 3.0l und einen 3.2l NSX zu bewegen?
Ich wüsste gerne wie gross der Unterschied wäre. Liegt der Hauptunterschied mehr im 6-Gang Getriebe oder Motorenseitig? <confused>

Gruss

Chrigi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »chrigi« (3. Juli 2006, 15:01)


vale46

MemberDeluxe

Registrierungsdatum: 11. April 2006

Beiträge: 731

Fahrzeug: EK4 Sedan

Wohnort: Egerkingen

2

Montag, 3. Juli 2006, 20:01

RE: NSX 3.0l oder 3.2l

-3.0=5-gang,3.2=6-gang
-hat glaub ich ca.6 ps mehr =280ps also dementsprechend auch mehr drehmoment
-und der 3.2l ist die neuere motorisierung glaube ich, viellecht sind das alle fakten,kenn mich da auch nicht so gut aus :)

elsilvan

MemberPlus

Registrierungsdatum: 19. Juli 2005

Beiträge: 64

Fahrzeug: jazz & nsx

Wohnort: Dübi

3

Dienstag, 4. Juli 2006, 01:28

hier findest du ne schöne history von honda, was im laufe der jahre so am NSX geändert wurde (wechsel zum NA2 war 97):
http://world.honda.com/NSX/history/

durch das 280ps-limit in japan sind die leistungsangaben nicht allzu aussagekräftig - die 3.2liter haben eher um die 300ps. beim 5-gang sind 1. und 2. gang extrem lang - darum haben die 6-gang bessere beschleuigungswerte (jedenfalls untenrum).

was ich so gehört habe, ist dafür das fahrwerk vom NA1 wesentlich besser, das wurde bei den neuen irgendwie zu weich... kann allerdings nicht aus eigener erfahrung sprechen, die NA2 sind doch ziemlich rar...

nacht <sleeping>

chrigi

Newbie

Registrierungsdatum: 3. Juli 2006

Beiträge: 2

Fahrzeug: Elise, HR-V

4

Dienstag, 4. Juli 2006, 07:37

RE: NSX 3.0l oder 3.2l

Merci Vielmal!

Der 3.2 scheint ja wirklich extrem rar zusein.
Der Aufwand für den 3.2 Motorblock ist ja gewaltig, die haben doch im heiligen Ernst noch eine Andere Aluminiumlegierung genommen. <what>

Doch so rein von den Fahrleistungen scheinen die 3.0l vernachlässig langsamer zu sein. Ev. weniger Gewicht....? So wie ich Elsilvan interpretiere, haben die 3.0l mehr oder besser gesagt, einfacheres Verbesserungspotential durch eine kürzere Übersetzung.

Der Zufall wollte es so, gestern abend ist mir ein englische Automagazin EVO in die Hände gefallen. Darin testeten sie unter anderem einen Ur-NSX (ca. Jg91?)

Nebst dem sie den Wagen in den Himmel gelobt haben, kam zuletzt noch der Satz; die Ersten noch ohne Servo seien eigentlich die Besten....


Gruss

Chrigi

elsilvan

MemberPlus

Registrierungsdatum: 19. Juli 2005

Beiträge: 64

Fahrzeug: jazz & nsx

Wohnort: Dübi

5

Dienstag, 4. Juli 2006, 12:39

RE: NSX 3.0l oder 3.2l

die ersten modelle sind ein wenig leichter, eben wegen fehlender servo, kein beifahrer-airbag und anderen kleinigkeiten. macht aber nicht allzu viel aus. im endeffekt läuft ein stock NA2 bestimmt besser als ein stock NA1.

Zitat

Original von chrigi
...die Ersten noch ohne Servo seien eigentlich die Besten....


jap ;) ... wobei ich schon länger überlege, auf 6-gang umzurüsten... :D

gruss silvan

nsxr

MemberDeluxe

Registrierungsdatum: 21. Januar 2006

Beiträge: 431

Wohnort: CH

6

Samstag, 5. August 2006, 21:13

Ich fahre mein Teil schon 5 Jahre ohne Probleme. <rofl> Bei mir war es <love> Liebe auf den ersten Blick. Die Basis stimmte auch.

Kurze Zusammenfassung: 3.0 oder 3.2 spielt keine Rolle. Leistung ist immer genügend da, das Fahrzeug ist ja sehr leicht. Die Motoren halten weit über 200'000 km, in den USA sind solche mit gegen 500'000 km bekannt. Der 3.0 ist etwas leichter, hat aber fast soviel Leistung, vor allem geht es nach oben noch ein Stück. Meiner hat etwas über 300 PS und ist ein 3.0 mit dem Rikli-Getriebeumbau. 3.2 ist sehr rar und zudem teuer. Das 6-Gang-Getriebe hat einen Gang zuviel IMO, ist aber Geschmacksache. Das 6-Gang-Getriebe hat erst ab Tempo 160 leichte Vorteile. Gegen den langen 2-ten Gang hat Rikli die japanischen Short gears und den Final Drive im Regal, kostet ca. 5'000.-, dafür ist das Getriebe revidiert und man fährt ein komplett anderes/neues Auto. :D Ist bis 160 km/h zudem noch besser als das 6-Gang.
NSX-T oder NSX ist eine Entscheidungsfrage, oder Manual oder Automat. Die gepflegten Exemplare gehen nicht unter 40'000.- weg, km-Stand ist egal, wie bei fast allen Hondas, wichtig ist aber der Zustand, vor allem ob alles gepflegt wurde. Da trennt sich die Spreu vom Weizen. Unfall, schlechte Nachlackierungen, Rennstrecke oder Garage Queen, Zustand des Leders, Kupplung, Zahnriemen usw.
Die Perlen mit japanischen OEM-Tuning-Teilen gehen nicht unter 45'000.- weg. Die Preise bleiben vermutlich stabil, ist jetzt schon ein Liebhaberobjekt.

So für ein Jahr mal einen NSX fahren, kann sehr teuer werden, wenn man das falsche Auto kauft. Unbedingt jemand mit Erfahrung auf NSX mitnehmen. Unfälle sind auf jeden Fall zu vermeiden: Blechteile sind sündhaft teuer, eine Haube kostet 7'000.- ohne Lackierung. Die Verschleissteile sind dagegen sehr preiswert, ausser Kupplung und Zahnriemen je 2'500.-, an der Hinterachse 'verliert' er laufend Gummi, von der Versicherung ganz zu schweigen. Ersatzteile gibt es aber auch in den USA. :)

Mittel- und Langfristig ist das Fahrzeug sehr, wirklich sehr ökonimisch zu fahren, geringer Spritverbrauch, ganz, ganz selten geht etwas kaputt.

Das Fahrgefühl ist von einer anderen Welt, kann nicht beschrieben werden. Wer allerdings nur auf die 0-100-Zahlen schaut, sollte sich vielleicht bei Audi oder so umsehen, mit den richtigen Zutaten sind tiefe 5.x sec. möglich, aber das ist nicht der Reiz des Fahrzeugs. Bei diesem Fahrzeug passt einfach wirklich alles. Dieses Auto wird in den dt. Automagazinen extrem stiefmütterlich gehandelt, weil sie Angst um ihre Porsches haben. 91 war der NSX fast allen anderen Fahrzeugen um Lichtjahre voraus. Heute gibt es Bessere. Ich kenne kein Fahrzeug, das von Ayrton Senna mitentwickelt wurde. Des weiteren kauft man mit diesem Fahrzeug eine respektable Portion Rennsportgeschichte mit, aus einer Zeit, in der Honda in der F1 alles gewonnen hat. Die dt. Magazine werden das nie eingestehen, kein Wunder, aber der eine oder andere wird es in ein paar Jahren einsehen.

NSX-Fahren ist fast so gut wie perfekter Sex. <rofl>

Willst Du Dir nun wirklich einen solchen Wagen antun? <joker>

santi

HighSociety of HondaHolics

Registrierungsdatum: 5. April 2004

Beiträge: 2 422

Fahrzeug: S2000 / Polo 6R GTI

7

Samstag, 5. August 2006, 23:34

Cooler Bericht! :D

LUG

HighSociety of HondaHolics

Registrierungsdatum: 4. April 2004

Beiträge: 1 238

Fahrzeug: Race CTR / Seat Ibiza 1.6 16V

Wohnort: Bern BE

8

Sonntag, 6. August 2006, 12:10

hammer <good> :D

mfg LUG

Thema bewerten